Jeder, der sich auch nur etwas mit Hardcore beschäftigt, dürfte in den letzten Monaten einmal über den Namen Curselife gestolpert sein. So spielte die vierköpfige Hardcore-Band aus dem Nürnberger Raum im vergangenen Jahr quasi an jeder Steckdose des Landes und dürfte euch so sicher einmal auf einem Flyer etc. ins Auge gesprungen sein – wenn ihr Curselife sogar einmal live sehen konntet! Denn da liefert die Band ein ordentliches Hardcore-Brett ab. Und genau so ein Brett gibt es auch auf Platte im Form ihrer neuen, zweiten EP Poison To My Soul.

Curselife
Curselife

Während die erste EP Wolves In Sheep’s Clothing noch in Eigenregie veröffentlicht wurde, erschien Poison To My Soul auf dem frisch gegründeten Label Blindsided Records, das 2018 von Mitgliedern von Deathtrap ins Leben gerufen wurde. Die 7″-Vinyl enthält fünf toughe Hardcore-Nummern, die mit ordentlich Zug und Wut heruntergeprügelt werden.

Zu dem HC-Sound kommt es immer wieder innerhalb den einzelnen Songs zu Beatdown-lastigeren Passagen, die zwar recht stumpf daherkommen, aber so ordentlich Druck und auch Abwechslung bringen. Auch die Zeitpunkte der tiefen Breakdowns könnten kaum besser gewählt sein. Die Vocals kommen passend zu den Songs schön straight daher und passen top zu den harten Sound von Curselife. Die Platte lebt allgemein sehr von ihrer Direkt- und Kompromisslosigkeit!

Alles in allem liefern Curselife mit Poison To My Soul ein richtig starkes Hardcore-Brett ab, das ihr unbedingt einmal antesten solltet.

- Werbung -
Demons Run Amok
Vorheriger BeitragAUTHORITY ZERO im Interview zum neuen Album
Nächster BeitragBullseye – Until We Die ::: Review (2019)
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein