Deep Shining High – Guilty (CD/LP – Incredible Noise Records / Maniac Attack Records – 2018)

Ziemlich cool kommt die neue Scheibe von Deep Shining Hight daher. Es gibt schwarzes und weißes Vinyl, ich habe jedoch nur eine CD vorlegen. Leider hat an diesem Medium jemand an der Arbeit gespart und so gibt es, laut Hülle des Digipacks, eine A und eine B-Seite.

Elf Songs haben die Dresdener auf Guilty veröffentlicht. Los geht es direkt zackig. Solider Streetpunk! Bei der Single wurde damals der Gesang verzerrt, was mir nicht gefallen hat, denn Sänger Willi hat eine, für das Genre ungewöhnlich, helle Stimme, die verdammt gut klingt. Besonders live hat er mich einst damit sehr überzeugen können.

Bei Song Mad As Hell hat sich die Band bei Rik (Radio Dead Ones, Gang Zero) Verstärkung an Gitarre und beim Songwriting geholt.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Das Album ist ultra eingängig und macht damit enorme Hörfreude. Hooks bleiben direkt hängen und man versteht es mit Backingvocals zu arbeiten. Checkt die Band mal live aus, sie sind quasi ununterbrochen auf Tour und fetzen auch da so richtig!

- Werbung -
Demons Run Amok

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein