- Werbung -
Nuclear Blast

Ich gebs zu, eigentlich ist es billig, einem guten Bekannten ein Geburtstagsgeschenk in Form eines Reviews zu machen. Aber ich hab Philipp auch in erster Linie über Musik kennengelernt und, seien wir mal ehrlich, wärs scheiße würde ichs auch verreißen. Dass heute sein Geburtstag ist, ist auch eher Zufall. Ich höre meine Rezensionsexemplare am liebsten im Auto und da wegen diesem Scheiß-Corona die Fahrtnotwendigkeiten doch etwas eingeschränkt sind, konnte ich mich auch erst heute mit seiner EP beschäftigen. Diese ist bereits am 20. März 2020 erschienen.

Aber kurz die Fakten: Dvnkel ist das neue Projekt von Phillip Dunkel, seines Zeichens ein musikalischer Tausendsassa, der ursprünglich aus Illingen stammt, jetzt aber seine Homebase in Stuttgart organisiert hat. Er hat schon Hardcore-Punk mit Finding Faith gespielt, elektronische Avantgarde mit BoyKillsWolf sowie Punkrock mit den unfassbar coolen Perfect Youth und war Singer-Songwriter mit Cowboy Poetry. Bestimmt hab ich auch noch einiges vergessen. Jedenfalls ist er jetzt beim Rap gelandet. Genauer beim Indie-Rap…

Und da ich der Hip-Hop-Onkel von AFL bin, passt das ja wiederum ganz gut. Das Album ist komplett selbst produziert und independent releast. Es ist auf allen Plattformen erhältlich und sollte seine Abnehmer finden. Denn es ist ganz famos geworden. Sieben Tracks mit ziemlich deepen Arrangements. Die Beats sind trist und simpel gehalten, kein Boom-Bap, eher im Ambient verwurzelt. Die Texte sind geprägt von schwarzem bis zynischem Humor. „Bist du Metzger oder Schwein?“ beispielsweise ist Keine Frage des Geschmacks. Der schönste Ort der Welt dagegen, naja, der ist laut Text zugleich auch der schlimmste Ort der Welt… auch der politischste Track des Albums. Irgendwas mit Vertigo haben wir euch ja schon präsentiert, mit interessantem Pantominen-Video:

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meines Erachtens auch der beste Song des Albums. Ein paar Worte vielleicht zum Rapstil. Dieser ist für ein Debüt gelungen. Nur gelegentlich findet man ein paar Holprigkeiten. Das habe ich bei Meistern des Faches am Anfang schon schlimmer erlebt. Der Rapgesang wird auch durch gesungene Parts unterbrochen, was dem Ganzen einen angenehmen Charakter verleiht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Feature gibt es mit FAL, das dürfte Friends and Liars heißen und damit auf den Sänger der Tides! hinweisen, der die englischen Passagen des Songs einsang. Auch ein ziemlich guter Titel.

Insgesamt eine wirklich schöne EP für Leute, die gerne Hip-Hop mit Anspruch hören.

Tracklist

1. Plot Twist
2. Keine Frage des Geschmacks
3. Der schönste Ort der Welt
4. Seite für Seite feat. FAL
5. Irgendwas mit vertigo
6. Kommen und gehen
7. Ein guter Tag

Dvnkel (Offizielles Foto aus Facebook)
- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein