- Werbung -
WTF Records

Nach zwanzig Jahren Bandexistenz, zwei Tapes und einer Single Ende der 1990er bzw. Anfang 2000 gibt es nun das Debütalbum der Neubrandenburger von Fatale Vollgen. Dieses trägt den Titel Krieg oder Frieden, das die Band in Eigenproduktion auf einer 500 Stück limitierten Vinyl veröffentliche.

Musikalisch geht es auf dem Debüt sehr rustikal und hasserfüllt zur Sache. Bands, die bei Fatale Vollgen sofort in den Sinn kommen sind 1980er Gruppen wie Inferno, Vorkriegsjugend, The Varukers und The Exploited. Hinzu kommt eine D-Beat Kante ala Discharge, Recharge oder auch Rawside.

Die Produktion könnte dabei kaum besser zum prägnanten Klang der Platte passen. Krieg oder Frieden enthält 13 deutschsprachige Songs, die gesellschaftskritische und politische Themen behandeln. Während es sich bei zehn Songs, um alte Fatale Vollgen Klassiker handelt, sind drei komplett neu. Die Songs kommen dabei überwiegend im mittleren bis oft sogar eher langsameren Tempo daher, dass die Aggressivität und Brutalität des Sounds und der Lyrics noch einmal verstärkt.

Das Album endet mit den Song Fuck, bei dem es sich um ein Eigeninterpretation des The Exploited Klassikers Fuck The USA handelt. So wurde der Original-Text zu einem deutschen umgewandelt und aus Fuck The USA wurde Fick die AfD. So singt Fatale Vollgen im Refrain:

Fick die AFD, Fick die AFD
Sie spritzen ihr Gift in die Gesellschaft hinein
Fordern Waffen und Mauern, wie krank muss man sein
Mit Pegida und Nazis demonstrieren sie durch‘s Land
Es sind Bullen und Lehrer und sie stinken uns an

 

Wie viel Arbeit und Liebe in dem Release steckt zeigt die handnummerierte Vinyl, die zusätzlich mit CD, Beiheft und Poster daherkommt. Deutschpunk Liebhaber und 80er Maniacs werden bei diesem Release voll auf ihre Kosten kommen!

Bandcamp

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Bandcamp.
Mehr erfahren

Inhalt laden

- NEWSLETTER -
BEWERTUNG
Bewertung
74 %
Vorheriger BeitragThe Offenders – Heart Of Glass ::: Review (2018)
Nächster BeitragAngelika Express – Letzte Kraft Voraus ::: Review (2017)
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.
fatale-vollgen-krieg-oder-frieden-review-2017Nach zwanzig Jahren Bandexistenz, zwei Tapes und einer Single Ende der 1990er bzw. Anfang 2000 gibt es nun das Debütalbum der Neubrandenburger von Fatale Vollgen. Dieses trägt den Titel Krieg oder Frieden, das die Band in Eigenproduktion auf einer 500 Stück limitierten Vinyl veröffentliche. Musikalisch...

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein