The Offenders - Heart Of Glass (Cover)
The Offenders - Heart Of Glass (Cover)
- Werbung -
Dedication Records

The Offenders legen im Januar 2018 mit Heart Of Glass den Nachfolger ihres 2015 erschienenden X über Destiny Records vor. Dort präsentiert uns die italienische Reggae-Punk Combo, die mittlerweile in Berlin ansässig ist, 14 brandneue Songs. Die catchy Tracks gehen allesamt sofort ins Ohr und Blut und fungieren als perfekter Soundtrack zum skanken, pogen oder einfach nur mit mitschunkeln.

The Offenders (Bild zur Verfügung gestellt von Muttis Tour Booking)
The Offenders (Bild zur Verfügung gestellt von Muttis Tour Booking)

Auch wenn die Ska beziehungsweise Reggae Anteile den Sound von The Offenders prägen, hört man auf Heart Of Glass jederzeit die Punk-Rock und Oi! Roots der Gruppe, wodurch die Songs einen ganz besonderen Charme bekommen. Auch Einflüsse aus dem Powerpop und Mod sind bei dem Quartett unüberhörbar.

Allein das Sammelsurium an Genres, dass The Offenders in ihrem Sound vereint macht deutlich, um was für eine musikalische Perle es sich bei Heart Of Glass handelt. Dabei schafft es die Band trotzdem ein gesundes Mittelmaß zu finden, so dass der Hörer trotz der vielen verschiedenen Einflüsse trotzdem nicht „überfordert“ wird.

Beim Hören der Platte stelle ich mir The Offenders immer wieder in einem kleinen, verschwitzten Club vor, bei der die Bar direkt neben der Bühne steht. Genau in einem solchen Etablissement kommen die Songs besonders gut!

- Werbung -
BDHW

Heart Of Glass erscheint am 12. Januar 2018 auf Destiny Records und wird als CD und Vinyl erhältlich sein.

Pünktlich zum Release von Heart Of Glass stehen für die Band einige live Shows in Deutschland und Umgebung auf dem Programm. Hier die Dates:

The Offenders live

12.01.2018 AT / Linz / Auerhahn
13.01.2018 DE / Bamberg / Sound’n Arts
26.01.2018 DE / Oberhausen / Kulttempel
27.01.2018 DE / Rendsburg / T-Stube
01.02.2018 DE / Chemnitz / Subway To Peter
02.02.2018 AT / Wien / Arena
03.02.2018 DE / Pfarrkirchen / Boogalo
09.02.2018 DE / Rostock / Zwischenbau
10.02.2018 DE / Braunschweig / Nexus
16.02.2018 DE / Karlsruhe / Alte Hackerei
17.02.2018 DE / Trier / ExHaus
23.02.2018 DE / Schongau / Club Moritz
24.02.2018 CZ / Pilsen / Buena Vista Club
02.03.2018 DE / Kiel / Die Pumpe (Roter Salon)
03.03.2018 DE / Hannover / Bei Chez Heinz
09.03.2018 DE / Stuttgart / Goldmark’s
10.03.2018 DE / München / Rumours
23.03.2018 CZ / Prague / Rock Café
06.04.2018 DE / Leipzig / Werk2
07.04.2018 DE / Lübeck / Treibsand
13.04.2018 DE / Düsseldorf / The Tube
14.04.2018 DE / Gütersloh / Die Weberei
15.06.2018 DE / Nordenham / Fonsstock
06.07.2018 DE / Zwickau / Störfaktor Festival
30.8. – 01.09.2018 DE / Niedergörsdorf / Spirit Festival

Tracklist

  1. Wie geht’s?
  2. Fighters Or Survivors
  3. Hope As Drugs
  4. Kotti Is Not L.A.
  5. Black Caesar
  6. Payday
  7. Take Me Home
  8. Fallin‘
  9. Boots And Braces (Don’t Mean Racist)
  10. One Of These Times
  11. Missing The Dawn
  12. My Darling A.C.A.B.
  13. Set Fire
  14. Bloody Skinhead Romance
Demons Run Amok - Fest

2 Kommentare

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben