Mit Balladen vom Tresen hat das Trio Foistlinge sein erstes Werk veröffentlicht. Über Mad Butcher Records wurde die knapp 20-minütige Scheibe in zwei verschiedenen Vinyl Varianten veröffentlicht.

Der Name des Albums ist auch tatsächlich Programm. Foistlinge erzählen kleine Geschichten aus und rund um die Kneipe. Natürlich darf man hier keine gehobenen Texte erwarten, eher Gossen Poesie. Und Gossen Poesie bedienen die drei sehr gut. Texte über die Kleine Kneipe die geschlossen wird, Spielautomaten, Bierschiss oder auch das Rauchen finden sich in kleinen Geschichten auf Balladen Vom Tresen wieder. Auch eine Ode an die Workless Class findet man auf der Scheibe. Wie gesagt keine lyrischen Meisterwerke, aber das erwartet doch auch keiner.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

- UMFRAGE -
– Jahresumfrage: Was war dein Album des Jahres?

Jetzt teilnehmen »

Video laden

Auf jeden Fall wird sich korrekt gegen Nazis positioniert. Bei meiner Vinyl gab es als Zugabe einen Bierdeckel mit schönem Design. Lieb Bier – Hass Rassismus.

Ein Album das polarisiert. Entweder du liebst es oder du hasst es. Am besten macht ihr euch selbst ein Bild mit den eingefügten Videos von Foistlinge.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist:
A1 Balladen Vom Tresen
A2 Die Kleine Kneipe
A3 Alle Meine Freunde
A4 Workless Class
A5 Roken Is Dodelijk
B1 Tinas Treff 2
B2 Rainer (Profi-Novoliner)
B3 Bierschiss Boogie
B4 Nicht Mein Freund
B5 Am Tresen Sind Wir Alle Gleich!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Werbung -
– Playlist: Best-Of HC-Punk 2022

Playlist folgen »

Vorheriger BeitragNOFX veröffentlichen neuen Song „Punk Rock Cliché“
Nächster BeitragÜBERYOU mit neuem Song „Revolt“
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein