Freidenkeralarm - Nie wieder Faschismus
- Werbung -
Dead Serious Recordings

Freidenkeralarm aus der wunderschönen Stadt Trier haben am 31. Oktober 2018 ihre bereits zweite EP Nie wieder Faschismus veröffentlicht. Die Band existiert seit September 2016 und hat sich (vermute ich mal) nach einem Song von Tut das Not benannt. Bereits im März diesen Jahres gab es die EP Verbrenn dein Geld und ein Beitrag zum Sampler Laut gegen Rechts (über den ich leider nichts gefunden habe). Letzterer Beitrag verdient aber durchaus unser Augenmerk, schließlich ist die Band engagiert gegen das braune Pack. Und so geriet die zweite EP quasi zu einem Konzeptalbum mit fünf Liedern gegen rechts.

Die Songs des Dreiers haben eine leichte ZSK-Schlagseite. Wer Alarmsignal und Konsorten mag kann bei dieser Nachwuchsband ebenfalls nix verkehrt machen. Deutscher Punkrock gegen rechts. Zu Gegen das Vergessen haben die drei auch ein Video gedreht, das ihr euch hier anschauen könnt:

- Werbung -
Stäbruch Festival

Es ist zugleich mit 3:57 das längste Lied der EP, die im Pappschuber in Eigenregie veröffentlicht wurde. Eine kostenlose (oder gegen Spende) abzuegebene Version gibts bei Bandcamp. Nette kleine EP für zwischendurch. Kann man sich gut reinziehen.

Titelliste

1. Wer vor Angst stirbt (0:58)
2. Gehirnwäsche Schwarz Rot Gold (2:23)
3. Alu-Hut (2:40)
4. Hasse diese Welt (2:59)
5. Gegen das Vergessen (3:57)

- Werbung -
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragRuhrpott Rodeo 2019 gibt erste Bands bekannt!
Nächster BeitragBAD COP / BAD COP im Frühling 2019 auf Europa-Tour
Gripweed ist Wikipedianer mit Leib und Seele und das, was man gemeinhin als Musiknerd bezeichnet. Musikalisch ist er in vielen Genres beheimatet, wobei er das Exotische und Unbekannte den Stars und Sternchen vorzieht. Eine Weile bloggte er auch auf blogspot.de und war Schreiberling des leider eingestellten saarländischen Webzines Iamhavoc (Archivversion: http://archive.iamhavoc.de/), veröffentlicht seine Beiträge aber jetzt hier.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein