HC History mit Chris von Rykers – Wie alles begann #54

1

Die erste Show, die erste Platte und seine größten Einflüsse! Wir sprachen anlässlich des neuen Rykers Albums The Beginning mit Bassist und Gründungsmitglied Chris Luft über seine Hardcore-Punk-Roots und wie er zur Musik und Szene gekommen ist.

Weitere HC-Histories »

Rykers (Photo by Sonja Leonhard Fotografie)

1Weißt du noch in welchen Club deine erste Hardcore / Punk Show stattfand? Gibt es den Club heute noch und hast du dort schon einmal selbst auftreten können?

Meine erste so richtig geile HC Show war Bad Religion in ’89 im AJZ Bielefeld (Eintritt 5 DM), ein ziemlich abgeranztes, besetztes Haus, in dem ich weitere geniale Shows gesehen habe – unter anderem The Freeze, D.I., Leeway, Agnostic Front, Killing Time. Wir haben da selbst ein, zweimal gespielt – das Backcover der Payback Time ist dort aufgenommen. Soweit ich weiß, gibt‘s den Laden auch noch…wäre schade, wenn der verschwindet.

2Hast du einen absoluten Lieblingsclub (In deiner Heimat / in Europa)?

Nein, nicht wirklich, es gibt sehr viele schöne Läden, wie das Dynamo in Eindhoven, das Conne Island in Leipzig, Talschock, SO36 und natürlich ‚unser‘ AKKU – aber ich kann da unmöglich einen auswählen und leider auch nicht alle listen.

3Erinnerst du dich an deine erste Hardcore-Punk Platte, die du besessen hast?

Ich bin mir sicher es war entweder Exploited (die Live Scheibe) oder die Sex Pistols…

Crumbsuckers – Life of Dreams hab‘ ich dann später auch ganz heftig gefeiert!

4Wie sieht für dich die perfekte Show aus?

Schweiß und Kondenswasser tropfen von den Wänden, Band und Publikum verschmelzen zu einer Masse und am Ende lecken alle ihre Wunden.

5Was war deine absolute Lieblingsshow, die du besucht hast?

Ich kann auch hier unmöglich eine Show auswählen. Die Bad Religion Show war prägend für mich. AF kurze Zeit später oder Wehrmacht auf der ersten Europatour… die brutalste Show die ich je gesehen hab‘ war SLAYER auf der Reign in Blood Tour in KS 87… die Kombination aus HC Punks, Skins und Metalheads war… nun ja, ‚explosiv‘ hahaha…

6Was war deine absolute Lieblingsshow, die du selbst gespielt hast?

Auch schwer zu sagen da es im Lauf der Zeit unzählige geile Shows gab. Der erste Rykers Show in 93, die ‚Abschiedsschows‘ in Leipzeig und Immenhausen, CBGBs, With Full Force… and the list goes on!

7Gab es eine Show, bei der du dich heute noch ärgerst, dass du nicht dabei sein konntest?

Klar, ich hätte gerne mal die Bad Brains, Minor Threat oder auch Dead Kennedys gesehen… am allerliebsten hätte ich jedoch gerne KISS irgendwann 1976/1977 gesehen als sie auf dem absoluten Höhepunkt, aber dennoch gefährlich, waren.

8Welche bereits aufgelöste Hardcore / Punk Band würdest du am liebsten noch einmal sehen?

Alone In A Crowd, Bad Brains, Cro-Mags im Orignal-Line-Up 😉

9Gibt es eine Person, die dich in Sachen Hardcore/Punk besonders beeinflusst hat?

Nein, da kann ich keine einzelne Person nennen, aber mit unserem Frontmann Dennis hab‘ ich bereits zu frühster Jugend HC und Punk 7″ gehört und getauscht… lange vor RYKER’S oder Brightside.

10Was sind deiner Meinung nach die Top 3 Hardcore Frontmänner (-frauen)?

  1. Roger (Agnostic Front)
  2. Freddy (Madball)
  3. Lou Koller (Sick Of It All)

11Was ist für dich die meist unterschätzteste Hardcore/Punk Band?

D.I., Flag of Democrazy, Urban Waste… auch da gibt’s echt hunderte die ich einfach richtig gut finde, die es aber irgendwie nie geschafft haben.

12Welche neueren Hardcore-Punk Bands hörst du momentan?

Hm, so richtig bin ich noch nicht in der neuen Welt angekommen. 1000 Löwen sind unsere Buddies, ich mag Nasty, Slope fand ich ganz cool… Turnstile, Battle Ruins (hat mir Dennis aufs Auge gedrückt…) und diese unzähligen Bands, die jetzt klingen als hätten wir 1982 – find ich eigentlich ganz nett, aber da bleib ich dann doch lieber bei den Originalen.

Weitere HC-Histories »

The Beginning… wird am 31. Mai 2019 über BDHW Records erscheinen.

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein