Split: Helmut Cool / Bierdosen Freunde (2019)
Split: Helmut Cool / Bierdosen Freunde (2019)

Die Schlachtrufe sind quasi zurück. In letzter Zeit machen sich wieder einige Veröffentlichungen bereit, diese interessante, für viele aber auch eher schwierige Zeit Mitte der 1990er bis zu Nix Gut in den 2000ern musikalisch nachzubereiten. Bei zwei Bands mit den Namen Helmut Cool und Bierdosen Freunde erwartet vermutlich keiner geistige Höhenflüge.

Und so machen die vier Tracks auch ziemlich viel Spaß. Sekt von Helmut Cool ist ein typischer Partytrack. Bei der Band mit dem 1980er Namen (welcher Suffpunker kennt heute noch Helmut Kohl?) gefällt mir die etwas monotone Stimme des Sängers ziemlich gut. Mochte auch bereits ihr Album Schlachtrufe BRD GmbH schon sehr gerne. Egon Forever! Anthem ist dann genau das, was der Titel sagt: quasi ein Theme-Song für Egon Forever!, der auch für das geniale Coverartwork der Scheibe verantwortlich ist…

Auf Seite zwei gibt es dann die Bierdosen Freunde. Im ersten Song fährt Helmut Kohl zur Hölle. Die Energie mag ich, könnte glatt aus den 1980ern stammen, der Text sowieso. Aber 3:40 ist etwas lang, wenn die Hälfte des Songs nur aus dem Refrain besteht. Dafür ist Grauzone ziemlich genau auf den Punkt: „Raus, Grauzone, aus der Szene! Raus!“

Insgesamt eine schöne 7“ mit geilem Artwork.

1. Sekt (Helmut Cool)
2. Egon Forever! Anthem (Helmut Cool)
3. Helmut fährt zur Hölle (Bierdosen Freunde)
4. Grauzone (Bierdosen Freunde)

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein