- Werbung -
WTF Records

Nachdem das Ieperfest bereits in den letzten Wochen und Monaten fleißig Bands bestätigt hatte, ist das Line-Up für 2022 nun komplett. Final dazugekommen sind Stick To Your Guns, Judiciary und Last Wishes, die erst vor kurzem ihr Debütalbum über DAZE Records veröffentlicht haben.

Hier die gesamten Bestätigungen inklusive der Tagesverteilungen im Überblick:

Ieper Hardcore Fest 2022 – Line-Up

Ieper Hardcore Fest 2022

Freitag

Stick To Your Guns, Terror, Dudsekop, Gatecreeper, Kill The Logo, One Step Closer, Xibalba, Judiciary, Abrahamaic Liars, The Curse Of Millhaven, Dare, Elenora, Glassbone, Hawser, Hell Can Wait, Her Fault, Mark My Way

Samstag

Knocked Loose, Mindforce, All Out War, Drain, Higher Power, Martyrdöd, Morning Again, Sektor, Vein.FM, Whatever It Takes, Foffin Feeder, Deconsecrate, Last, Loud Love, Mainstrike, Questions, Street Soldier, Last Wishes

Sonntag

Lionheart, Wiegedood, Liar, Downfall Of Gaia, Drug Church, Get The Shot, Hemelbestormer, Magnitude, Wolvennest, Animal Club, Dead Heat, The Fight, Frontierer, Pound, Restraining Order, Scowl, Skemer, Use Knife, Warfare, Zulu

Das Ieperfest, das seit 1992 im belgischen Ypern stattfindet, zählt zu Europas größten und dienstältesten Open-Airs in Sachen Hardcore-Punk. 2022 wird das Festival vom 01. bis 03. Juli, nach zwei abgesagten Jahren, dann in seine bereits 28. Auflage gehen.

- NEWSLETTER -
Vorheriger BeitragG31 – Die Insel der versunkenen Arschlöcher ::: Review (2022)
Nächster BeitragInterview mit DÖDELHAIE zum aktuellen Album „Linksextreme Hassmusik“
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein