Integrity - To Die For (Reissue)
Integrity - To Die For (Reissue)
- Werbung -
WTF Records

Damals 1989, man erinnere sich an die Grundschule und die ersten Fußballspiele in der F-Jugend, genau damals gründete sich die Clevelander Hardcoreband Integrity. Von damals ist zwar nur noch Shouter Dwid Hellion gelistet, aber das tut hier jetzt auch nicht zwingend was zur Sache. Es geht heute nämlich um das 2003 veröffentlichte To Die For, seines Zeichens Hitalbum (in meinen Augen). Denn das wird aktuell von Backbite Records auf Vinyl neu aufgelegt und zu dieser Gelegenheit will ich die Erinnerung daran mal eben auffrischen.

Das ursprünglich auf Deathwish Records erschienene Album war ist der achte Longplayer in der Diskografie der Amis und die neun Tracks haben alles, was ein wütendes Hardcore-Album so braucht. Und auch noch mehr. Es war damals mehr oder weniger ein Comeback-Album denn zwischen dem Vorgänger und dieser Scheibe lagen geschlagene acht Jahre und große Veränderungen in der Besetzung. Die neue Auflage hat auch eine neues Cover bekommen, das Mastermind und Shouter Dwid Hellion selbst gestaltet hat.

Die Musik bewegt sich im Metallic-Hardcore und auch Elemente aus dem Thrashmetal finden sich gerne mal wieder. Es zeichnet Integrity seit jeher ja auch aus, dass sie sowohl mit starken Riffs und Soli brillieren können, aber genauso kann man auch mal nen akustischen Part finden. Musikalisch sind die Clevelander wirklich stark. So listen to it. Und wenn ihr Vinyl-Junkies seid, dann schlagt zu, denn Platten von Integrity sind sehr gefragt und die verschiedenen Varianten dieser Neuauflage sind durch die Bank streng limitiert. Wie gesagt, Backbite Records ist the place to be. Ab Halloween gibt es die Neuauflage und es ist keine Pre-Order!

- NEWSLETTER -
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Werbung -
– Playlist: Best-Of HC-Punk 2021

Playlist folgen »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein