Kem Trail - Acht Cola Acht Bit (2022)
Kem Trail - Acht Cola Acht Bit (2022)

Kurz vor Jahresschluss, genauer gesagt am 16. Dezember, flatterte bei mir noch ein Release ins Haus. Verantwortlich dafür ist Kem Trail mit seinem Erstlingswerk Acht Cola Acht Bit RilRec bzw. Uga Uga Tapes. Hinter dem Namen verbirgt sich ein Ein-Mann-Projekt von Thommy, den man vielleicht bereits als Musiker bei Bands wie Loser Youth oder Briefbombe kennt. Musikalisch hat das Solo-Release allerdings eher wenig mit den beiden Combos zu tun.

Denn was hier auf schickem Tape mit sieben Songs und einer Spielzeit von knapp 14 Minuten aus den Boxen schalt ist 8-Bit-Mukke im Stile der 80er/90er Atari- und Nintendo-Spiele. Und das klingt, mit Ausnahme des ersten Songs Bunker, gar nicht mal so schlecht. Denn der ist einfach nur anstrengend und für meine Ohren doch irgendwie zu disharmonisch. Danach catchen die Melodien aber wirklich und ergeben mit den größtenteils politischen Lyrics einen wirklich interessanten Sound.

Mal geht es dabei um aktuelle Probleme wie Inflation, mal um Kritik am deutschen Rechtsstaat. Die Punk-Attitüde hat sich Thommy ganz klar beibehalten und kombiniert so kritische Messages mit spaßig-humorvoll gestalteten Synthi-Sounds. Das wird zwar nicht jedem auf Anhieb gefallen, ist aber doch mal wieder seit langem etwas Abwechslungsreiches und findet bestimmt den ein oder anderen Fan.

- NEWSLETTER -
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist:

  1. Bunker
  2. Sauf Dich Voll
  3. Rechtsstaat
  4. G-G-Goodbye
  5. 8c8b
  6. Scheiss Inflation
  7. Ohne Sinn
- Werbung -
– Playlist: Happy Release Day
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragÜBERYOU im Interview zum neuen Album und mehr
Nächster BeitragContra Bash geht im Mai 2023 in nächste Auflage
Mein Name ist Rouven, ich bin 32 Jahre alt und komme aus Bad Berleburg in Nordrhein-Westfalen. Wenn ich nicht gerade auf Konzerten unterwegs bin, trifft man mich wahrscheinlich auf einem Fußballplatz in der Region. Musikalisch liegen bei mir die Wurzeln ganz klar im Punkrock (Pennywise, NOFX, Bad Religion, Millencolin) aber auch Hardcore-Scheiben rotieren bei mir auf dem Plattenteller (Risk it, Champion etc.).
kem-trail-acht-cola-acht-bit-review-2022Abwechslungsreiches 8-Bit-Release mit politischer Message aus Hamburg.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein