- Werbung -
WTF Records

Zur Abwechselung landete auf meinem Tisch mal ein Buch vom Verlag Mirko Schmidt, einem der Akteure von Smith & Miller Records. Meet My Family – United Against Racism ist der Titel des Buchs. Ich lese ja sehr gerne und in diesem Fall ist es sogar ein Fotobuch mit Fotos von Konzerten. Als Fotograf weckt, dass natürlich sofort mein Interesse. Alles andere fliegt bei Seite und ich blättere das Buch erstmal durch und finde noch eine Bonus CD darin. Also nochmal von vorne, CD einlegen und folgenden Pressetext lesen, bevor ich mich in Ruhe nochmal dem Buch zu wende.

Eine Sammlung von Fotografien, die Mie Photos auf Ska-Konzerten gemacht hat. Dieses Buch umfasst 260 Seiten mit Fotos und Texten verfasst von Ska-Künstlern aus vielen Ländern. Es wirft ein Schlaglicht auf den Kontrast zwischen dem Rassismus da draußen in der Welt und die familiäre Atmosphäre der Ska-Szene, wo Nationalität, Sprache, Geschlecht oder Hautfarbe irrelevant sind. Es enthält 355 Fotos von 47 Ska-Bands, sowie eine Bonus-CD zum Hören während man sie sich anschaut, und 38 Textbeiträge in zehn verschiedenen Sprachen nebst deren Übersetzungen ins Englische. Dieses Buch ist wie das Fotoalbum einer Familie. Eine gemeinsame Aussage für das Zusammenstehen und gegen Rassismus. Es ist ein echtes Loblied auf die Vielfalt.

Soweit der Pressetext. Bei sommerlichen Temperaturen sitze ich im Garten und schaue mir also das Buch nochmal in Ruhe an, natürlich mit Getränk und passender Hintergrundmusik. Zwischen den schönen Bildern, die Mie auf Konzerten gemacht hat, finden sich immer wieder Textbeiträge von Mie und einigen abgelichteten Künstlern und Künstlerinnen. Die Texte sind immer in der Sprache des Künstlers oder der Künstlerin verfasst und dazu immer ins Englische übersetzt. Die Texte berichten alle samt über die Liebe zum Ska und die Familie, aber auch die Klarstellung, dass rechte Tendenzen im Ska nichts verloren haben wird natürlich häufig aufgezeigt.

Eine große Familie in der Herkunft und Hautfarbe keine Rolle spielen. Das Mie eindeutig ein Mitglied dieser Familie ist sieht man den meisten Fotos auch an. Mie hat nicht nur die Bandmitglieder abgelichtet, sondern dabei auch oftmals die Persönlichkeit mit eingefangen. Auch relativ intime Momente sind zu sehen, bei denen die Musiker direkt in die Kamera schauen und Mie ein lächeln schenken, sie gehört halt definitiv dazu.

Ich will gar nicht groß über Lieblingsfotos sprechen, dafür sind echt zu viele schöne aufnahmen in dem Buch, aber die Bilder von Norma Fraser sind Weltklasse. Wie schon erwähnt Fotos von 47 Bands und nicht nur die Sänger oder Sängerin sondern auch vom Rest der Bands. Auf der Bonus CD tummeln sich klasse Songs von tollen Bands, wie zum Beispiel The Toasters, The Hacklers, The Busters, Los Fastidios, Blechreiz und Amsterdam Faya Allstars, von denen es natürlich auch Fotos im Buch gibt. Eine tolle Zusammenstellung und eine schöne Begleitung zu dem Buch.

  • „Meet my family“ United Against Racism– A collection of Ska gig photography –
  • Hochwertiges Coffee-Table-Book
  • Hardcover (21 x 21 cm) + 16 Track Bonus-CD
  • 206 Seiten
  • 355 Fotos
  • Verlag Mirko Schmidt
  • Ihr könnt das Buch über den Buchhandel beziehen oder besser bestellt es direkt bei www.edition-noname.de
- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein