- Werbung -
Optimist

Nach einer längeren Pause melden sich Pallass aus Frankreich einem neuen Release zurück. So wird die Band am 07. Oktober 2016 eine neue EP mit dem Titel Devotion Of Souls auf Beatdown Hardwear veröffentlichen.

Review zu „Devotion Of Souls“ von Pallass

Devolution Of Souls ist seit der Gründung im Jahr 2011, die zweite EP der Band. Nach Erase Your Misery (2012) und der ersten Europatour im Jahr 2014, verließ Frontmann Ben die Band und Stu (ehemalige No Second Chance) wurde Sänger von Pallass. Mit dem Wechsel orientiert sich der Sound definitiv mehr zum Metal als zum Beatdown.

Unterstützung bekommen Pallass für zwei Songs von Devolution Of Souls von No Zodiac und The Setup, welche die EP mit Gastauftritten noch einmal ordentlich aufwertet. Die insgesamt sechs neuen Songs kommen im sehr brutalen, brachialen Sound-Gewand daher. Pallass scheint so ordentlich Wut im Bauch zu haben und lässt diese auf Devolution Of Souls freien Lauf.

- Werbung -
Ninetynine

Dabei könnte das Tempo der EP insgesamt ein wenig schneller sein, auch wenn die EP dann vielleicht ein wenig Brutalität einbüßen würde. Auch die Riffings & Songstrukturen hat man so schon gefühlte tausendmal gehört. Fans von Desolated, Malevolence und Co werden mit der zweiten EP von Pallass aber definitiv auf ihre Kosten kommen!

Tracklist „Devotion Of Souls“

01. Incipere
02. Cursed from Birth
03. Devils Tongue
04. Angeli Cruentatur
05. Regret
06. Gemini’s Curse

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben