Phil Campell And The Bastard Songs – The Age Of Absurdity ::: Review (2018)

0

Phil Campell And The Bastard Songs – The Age Of Absurdity (LP/CD – 2018 – Nuclear Blast)

Nachdem 2016 eine EP des Motörhead Gitarristen mit seinen Söhnen und dem Sänger Neil Starr veröffentlicht wurde, folgte im Januar endlich das Debutalbum. The Age Of Absurdity klingt schwer Motörhead-lastig. Mich erinnert das Songwriting besonder stark an die Inferno.

Wie bereits bei Motörhead werden auch hier keine Gefangenen gemacht. Es geht unter die Haut! Bei Dark Days wird auch die Mundharmonika ausgepackt.
Natürlich darf der Sänger nicht versuchen nach Lemmy zu klingen, tut er auch gottseidank nicht! Mit seiner eher helleren, sauberen Stimme erinnert er mich fast an SIXX A.M. Sänger James Michael.

- Werbung -
HC-Punk-Umfrage

Ein sehr gelungenes Soloalbum wurde hier abgelegt! Daumen hoch!!

- Werbung -
Demons Run Amok
 

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein