Pöbel MC - Pöbel Sports Tape
- Werbung -
Dead Serious Recordings

Nicht mal ein Jahr nach der Veröffentlichung des Kollaboprojekts Soli-Inkasso mit Milli Dance (Waving The Guns) präsentiert Pöbel MC am 08. Februar 2019 die EP Pöbel Sports Tape. Wie der Name bereits andeutet, erscheint das gute Stück sowohl als Tape als auch als digitale Version über Audiolith Records. Allerdings sind die 100 limitierten Tapes schon im Vorverkauf weggegangen. Keine Ahnung, ob es eine zweite Auflage geben wird.

Insgesamt acht Tracks sind auf der EP. Wer glaubt, dass Battle-Rap und Intelligenz nicht zusammenpassen, wird durch Pöbel MC eines besseren belehrt. Hier geht es nicht nur um das Dissen eines imaginären Gegners, hier geht es auch um Solidarität mit den Schwächeren, gegen das System und natürlich gegen die eigentliche Hip-Hop-Szene. Deswegen darf bei Rammeln auch jeder mit jedem ficken und das am besten auch gleich täglich. Aber auch die Asexuellen werden bedacht.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Die Ambivalenz bleibt Thema. Sexuell, aber nicht sexististisch, prollig, aber nicht chauvinistisch. Don’t hate the player, hate the game, die Atzenvariante von Fick das System Playerhater schweigt, ein Spieler muss spielen, so die Devise von Pöbel MC.  Irgendwo ist alles nur Rap. Jeder kriegt sein Fett weg. Sowohl der völkisch orientierte Wutbürger als auch der linke Sektierer im Autoritären Jugendzentrum.  Im Übrigen ein ziemlich an MC Bomber angelehnter Part, zumindest vom Stil her. Gutgelaunte Feindlichkeit sozusagen, wie auch ein Titel der EP lautet.

Musikalisch ist die EP ziemlich abwechslungsreich. Old-School-Beats mit Bläsersamples, Trap, alles dabei.Die Beats stammen von Bovskey, DJ Flexscheibe, Obeez und Tombs Beats.

Auch technisch wird der erste seit 2016 rappende Pöbel MC immer ausgefeilter. MC-Bomber-artige Parts habe ich ja schon mal erwähnt. Ab und an gibts sogar etwas Doubletime.

Bei Schlau & aggressiv ist übrigens Nikel Pallat von Ton Steine Scherben zu hören, der „jetzt mal diesen Tisch kaputt macht“, ein Sample, das auch schon Zugezogen Maskulin verwendet haben.

01. Handyflat
02. Pöbel Sports
03. Rammeln
04. Autoritäres Jugendzentrum
05. Schlau & Aggressiv
06. Gutgelaunte Feindlichkeit
07. Zero Problemo
08. Nebensache


PÖBEL MC live 
Dates & Tickets
08.02.2019 Berlin – MenschMeier
02.03.2019 Rostock – Palette
05.04.2019 Hamburg – Hafenklang
06.04.2019 Leipzig – IFZ 

- Werbung -
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragAMERICAN WAR MACHINE veröffentlichten Debütalbum „Unholy War“
Nächster BeitragAUTHORITY ZERO im Interview zum neuen Album
Gripweed ist Wikipedianer mit Leib und Seele und das, was man gemeinhin als Musiknerd bezeichnet. Musikalisch ist er in vielen Genres beheimatet, wobei er das Exotische und Unbekannte den Stars und Sternchen vorzieht. Eine Weile bloggte er auch auf blogspot.de und war Schreiberling des leider eingestellten saarländischen Webzines Iamhavoc (Archivversion: http://archive.iamhavoc.de/), veröffentlicht seine Beiträge aber jetzt hier.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein