Lazy Class (Pressebild, 2021)
Lazy Class (Pressebild, 2021)
- Werbung -
WTF Records

Lazy Class haben über Contra Records und Tough Ain’t Enough Records, ohne große Vorankündigung, ein neues Album veröffentlicht. Anders wie noch im vergangenen Jahr berichtet, handelt es sich beim neuen Longplayer um ein selbstbetiteltes Album. Damals kündigte die Streetpunk-Combo aus Polen mit Veröffentlichungen der gleichnamigen Single ein neues Album mit dem Titel Dreams And Hopes an. Ihr könnt die Platte hier bei Contra Records bestellen.

Lazy Class - Lazy Class (2022)
Lazy Class – Lazy Class (2022)

Lazy Class gründeten sich 2013 in Warschau. Ein Jahr später folgte mit Better Life die erste EP der Band, die zunächst auf CD und später über Rebellion Records auch auf Vinyl veröffentlicht wurde. Über gleichem Label folgte ein Jahr später das Mini-Album Hell Of San Domingo und eine Split mit Max Cady. Die ersten Veröffentlichungen wurden 2016 dann noch einmal auf CD unter dem Titel First 3 Years aufgelegt, zudem ihr hier unser Review findet.

Nach der EP Pressure Rising (2017, Spirit Of The Streets Records) folgte 2017 mit Intersting Times das erste Studioalbum der Polen, das über Contra Records und Olschool Records veröffentlicht wurde. Über Contra erschien 2019 die Split mit Rude Pride, was das bis zuletzt das letzte Release von Lazy Class darstellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist:

A1 One Of The Million
A2 Dreams And Hopes
A3 1905
A4 Always Too Late
A5 Real Man’s Therapy
A6 Pamietaj
B1 Stay Lazy, Stay Rebel
B2 Our Own Ignorance
B3 The Boats Are Coming
B4 The Other Side Of Reality
B5 World Of Your Own
B6 On The Right Track
B7 Incapaz

- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein