Hinter Powerflo verbirgt sich das gemeinsame Projekt von Billy Graziadei (Biohazard), Roy Lozano (Downset), Sen Dog (Cypress Hill), Christian Olde Wolbers (Fear Factory) und Fernando Schaefer (Worst).  Auf der Habenseite stehen somit fünf gestandene Veteranen, die auf reichlich Erfahrung in verschiedensten Subgenres zurückblicken können und auf der Basis ihrer langjährigen Freundschaft nun gemeinsam ihrer musikalischen Vision Ausdruck verliehen haben.

Auf dem selbstbetitelten Debütalbum werden die Trademarks der Stammkapellen gut miteinander verrührt. Es gibt keinen klaren musikalischen Haupteinfluss oder Kapitän.

“We were trying to incorporate everything that inspired us. In the process, we came across a sound we love.”   Roy Lozano

So treffen Industrial-Samples auf  groovige Riffs, wohldosiert eingesetzte Shouts gesellen sich zu den Flows von Sen Dog, es gibt viele Tempowechsel und auch den ein oder anderen „poppigen“ Moment. Dazu kommt eine gute Produktion, die das ganze nicht zu bretthart aus den Boxen donnern lässt. „Powerflo“ würde durchaus auch mit einem lupenreinen Hardcore-Brüllwürfel funktionieren, doch durch einen wirklich guten MC, der stellenweise an Mike Shinoda von Linkin Park erinnert, bekommt die Scheibe einen besonderen Charakter und hat definitiv Wiedererkennungswert.

- Newsletter -
 

Geiles Teil, das sowohl zum Skaten als auch zum Pumpen mehr als tauglich ist.

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragNASTY – neues Album „Realigion“ im September
Nächster BeitragDIE SHITLERS im Interview zu „This Is Bochum Not L.A.“
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

2 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein