• Update vom 11. Juli zum aktuellen Gesundheitszustand von Gary Meskil im Laufe des Beitrags
  • Update vom 12. Juli mit schockierenden Bildern am Ende des Beitrags

Die NYHC-Band Pro-Pain befindet sich seit 01. Juli auf Europa-Tour. Nun gab die Band bekannt, dass Frontmann Gary Meskil am vergangenen Montag, den 03. Juli, in Brüssel Opfer eines Raubangriffs wurde und dort wohl nur knapp den Tot entkommen ist.

Gary Meskil mit Kopfverletzungen auf Intensivstation

Gary Meskil wurde aller Angaben nach von einer lokalen Straßenbande überfallen, bei dem ihn Bargeld, seine Kreditkarte und sein Pass unter Anwendung von Gewalt genommen wurde. Der Sänger wurde nach Informationen seiner Bandmitglieder (siehe Ende des Beitrags) mit einem Eispickel angegriffen und erlitt dadurch schwere Verletzungen. Unfassbar!

Die Polizei konnte Waffen sicherstellen und auch die Identität von einigen Tätern ermitteln. Gary wurde mit schweren Kopfverletzungen und immensen Blutverlust sofort auf Intensivstation gebracht.

Selbstredend wurden die beiden Shows am die für 07. Juli in Roeselare und 08. Juli in Osnabrück abgesagt. Zu den weiteren geplanten Shows der Europa-Tour hat die Band bislang keine weiteren Angaben gemacht.

Pro-Pain möchte seine Fans aber über Gary’s Zustand weiter auf dem Laufen halten. Wir halten euch hier auch weiter auf dem neusten Stand!

AWAY FROM LIFE wünscht Gary und Pro-Pain viel Kraft in dieser schweren Zeit!

Statement von Pro-Pain zum Überfall auf Gary Meskil

Important News: This past Monday night, Gary was the victim of a Robbery and Attempted Murder in Brussels. He was…

Gepostet von Pro-Pain am Donnerstag, 6. Juli 2017

Update vom 11. Juli

Nun meldete sich Gary selbst zum Vorfall vom 03. Juli. So berichteten unsere Kollegen von Blabbermouth, dass Pro-Pain den Day-Off nutzte, um das Antwerp Metal Fest zu besuchen. Der Vorfall selbst ereignete sich dann nach einen Barbesuch. Meskil so:

„Last Monday, I went out with Adam [Phillips, PRO-PAIN guitarist] in Brussels. Adam returned to the hotel in the Stalingradlaan in the centre of Brussels, and I went for a beer in a bar nearby, around midnight. At the table next to me, there were some young guys and we started talking. It was all very friendly. Just a nice chat. After a while, I went to the bartender to pay my bill. When I returned, two of the guys I had talked to bumped into me. Then I realized that they took my wallet. I confronted them and they start hitting me. They got help from four others. They used an ice pick to hit me on the head. They kept on kicking me after I had fallen to the ground.

They robbed me of a lot of money: the fees of several shows. I lost eighty percent of my blood. The doctors said that I was lucky to make it. They even had to remove glass from my eyes, because they kicked the glasses I was wearing. My jaw is broken, and I will need multiple surgeries. I don’t know when I will be able to sing again. It can take weeks, possibly even months.“

Meskil added that he is usually on his guard and can normally sense danger before it’s too late, but he admitted that he „didn’t see this coming.“

Den kompletten Bericht mit weiteren Details findet ihr hier.

Meskil’s Familie hat mittlerweile eine GoFundMe-Kampagne gestartet, um Geld für die anstehenden Operationen zu sammeln. Ihr könnt Gary hier unterstützen.

Update 12. August: Schockierende Bilder und Statement von Gary

Statement from Gary:First off, I'd like to thank you all from the bottom of my heart for your concerns, well wishes…

Gepostet von Pro-Pain am Dienstag, 11. Juli 2017

Weiterhin gab die Band bekannt, dass folgende Pro-Pain Shows auf ihrer Europa-Tour ausfallen werden:

July 13: Tuzla @ Kaleidoskop Festival
July 14: Lunen @ Das Greif
July 15: Koln @ Jungle Club

Demons Run Amok - Fest

5 Kommentare

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben