Sick Times, die Könige der Szene? Bei dem Titel King’s Of The Scene kommt mir sofort die Assoziation zu Poison Idea und ihrem Klassiker The Kings Of Punk. Schon bevor man in das neuste Werk des Hardcore-Punk Trios aus Roßwein reingehört hat, lässt sich erahnen, dass es hier ganz Punk getreu provokativ her geht.

Sick Times poltern muntern drauf los und nehmen auch auf ihrem zweiten Album kein Blatt vor dem Mund. Musikalisch sind die Jungs dabei mal richtig in den 80er hängengeblieben. Astreiner Hardcore-Punk, der sich irgendwo zwischen 80er US-Bands wie Negative Approach, Black Flag oder Jerry Kids und Deutschpunk-Combos wie Toxoplasma oder OHL einordnet. Rotzig, rau und mit ordentlich Power.

Die insgesamt 13 Songs, die sehr markant, verständlich und einprägsam „gesungen“ werden,  kommen dabei alle englischsprachig daher.

- Newsletter -
 

Insgesamt sehr runde Sache, für alle, die auf schnellen Hardcore-Punk im Stile von oben genannten Bands stehen. Empfehlung!

Bandcamp

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Bandcamp.
Mehr erfahren

Inhalt laden

BEWERTUNG
Bewertung
70 %
Vorheriger BeitragSkinner – Ecdysis ::: Review (2017)
Nächster BeitragRock am Berg 2018 verkündet Line-Up
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein