Sparrow 68 – Singin‘ On The Streets, Sounds Of Oi! ::: Review (2021)

Streetpunk aus Mexiko City.

0

Sparrow 68 aus Mexico City haben mit Singin‘ On The Streets, Sounds Of Oi! eine neun Tracks 12″-Vinyl über Smith & Miller Records veröffentlicht. Besser gesagt ein ganzes Bundle, bestehend aus Vinyl, CD, Download-Code und Beiblatt mit den Texten und das Ganze in zwei verschiedenen Farbversionen.

Der Titel und das gelungene Artwork des Albums spiegelt den Spirit des Albums wider. Oi!- und Streetpunk von der Straße für die Straße. Sparrow 68 greifen den typischen alten UK-Oi! auf und mischen ein wenig frisches mexikanisches Blut darunter. Keine Angst nicht wie eine mexikanische Mariachi Band, aber halt mit ein bisschen mehr Temperament und Fiesta. Ansprechende, abwechslungsreiche Melodien, die wie gesagt mit dem nötigen Feuer vorgetragen werden. Wie es sich gehört ein rauer und rotziger Gesang und ordentlich Mitgröhl-Potenzial. Eine Klasse Mischung. Sparrow 68 zeigen das Punk auch in Mexico noch nicht tot, sondern ziemlich lebendig ist. Oi!

- SUPPORT US -
– AWAY FROM LIFE SHOP: Merch, Vinyls, CDs, Tapes und mehr! Schaut vorbei und supportet uns und die Bands.

ZUM SHOP »

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zwei der neun Songs werden auf Spanisch gesungen, eines davon eine Coverversion des Eddie & The Hot Rods-Songs Do Anything You Wanna Do. Der Song befindet sich übrigens auf der anderen Seite der Platte nochmal, da allerdings auf Englisch. Mein Favorit ist Glory Nights, eine Fußball-Hymne, die sich sicherlich mit einem Bier in der Hand und einem Heimsieg im Stadion noch viel besser mitschmettern lässt. Aber auch die anderen Songs gefallen mir sehr gut. Hört mal rein und wenn es euch gefällt, sichert euch eine der Vinylscheiben.

- NEWSLETTER -
Vorheriger BeitragSeized Up – Marching Down The Spiral ::: Review (2021)
Nächster Beitrag24/7 Diva Heaven – Stress ::: Review (2021)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein