Stations - Livewire (2021)
Stations - Livewire (2021)
- Werbung -
WTF Records

Stations aus Dresden sind eine fünfköpfige Combo, die seit Anfang 2016 besteht. Nach einem ersten Lebenszeichen in Form einer 4-Track EP im Jahr 2018 unter dem Titel Still Not Scene Enough Still Not Looking Tough ist nun der zweite Streich via Seven Oaks Records erschienen. Der hört auf den Namen Livewire und beinhaltet ebenfalls vier Eigenkompositionen sowie einen Covertrack der Hardcore-Punk Urgesteine The First Step.

Musikalisch bewegt sich die Musik der Band ganz klar im klassischen Oldschool-Hardcore àla Madball und Agnostic Front. Das bedeutet: geshoutete Vocals, stampfender Beat und jede Menge Tempowechsel. Der Sound ist insgesamt schön rough gehalten und auf keinen Fall zu clean abgestimmt, sodass die knapp 12 Minuten Spielzeit ein stimmiges Gesamtwerk ergeben. Gerne hätten es für mich aber noch zwei oder drei Songs mehr sein können, da die Musik richtig Spaß macht und man beim Hören viel zu schnell mit dem Release durch ist. Aber dann eben noch einmal von vorn!

Tracklist:

  1. Quality Time
  2. Potato Stomp
  3. Stay Gold
  4. Foundation
  5. The First Step
- Werbung -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein