Support Your Locals #1 mit Joe von BULLSEYE

3

Support Your Locals ist eine neue Rubrik auf AWAY FROM LIFE, in der euch Bandmitglieder und Leute aus der Szene ihre fünf Lieblings-Bands aus ihrer Region vorstellen. Den Anfang hier macht Bullseye Bassist Joe, der euch fünf ehemalige und aktuelle Bands aus seiner Heimat Hannover näherbringt.

Ich bin Joe, Bassist der Hannoveraner oldschool Hardcore Band Bullseye. Hannover hat in Sachen Punk-Rock und Hardcore eine lange Tradition angeht. Die Chaostage, legendäre Läden, Hannover hat wirklich mal gebebt.

Inzwischen ist es wie in so vielen anderen Städten: Clubs kämpfen um ihr Überleben, müssen sich kommerziell öffnen, für kleine Bands und Veranstalter wird es immer schwerer. Underground-Shows gibt es schon relativ viele, es ist aber schwer Publikum zu ziehen, da die Konkurrenz durch Shows mit bekannten Bands sehr groß ist. Hannover liegt verkehrstechnisch halt ziemlich praktisch und hat einige fähige Booker, weshalb die dicken Bands hier auf ihren Touren oft Station machen.

Ansonsten gibt es, wie in allen anderen großen Städten, die Tendenz zur Bildung von Grüppchen, die dann recht eingeschränkt in der Auswahl der Gigs sind, die sie besuchen. Die Szene ist also etwas aufgesplittert und erfindet sich alle paar Jahre wieder. Hier meine fünf Empfehlungen aus Hannover für euch.

1Adjudgement

Für mich eine der größten Hardcore Bands aller Zeiten. Also nicht nur lokal, sondern generell. Gegründet irgendwann Anfang der 90er in Steimbke, einem kleinen Ort bei Nienburg, sind sie dennoch irgendwie eine Hannoveraner Band, hat doch der größte Teil von ihnen hier gewohnt. Ende der 90er, anfang der 2000er waren Adjudgement auf dem Sprung zu den großen Bands des Genres. Bewusst haben sie sich aber entschieden DIY zu bleiben.

Hannover ist ja nicht so riesig, daher kannte man sich eh. Und so wurde ich dann irgendwann vom Fan zum Freund der Band, habe Touren begleitet, Merch gemacht, Shows gebooked usw.

Markus, der Gitarrist der Band und einzige, der nicht zur Familie Brodowski gehört, ist inzwischen seit einiger Zeit bei uns an der Gitarre. Adjudgement gibt es auch noch, sie sind aber derzeit nur im Proberaum aktiv.

2Empty Vision

Was für eine großartige Band. Hätten die nicht vor 10 Jahren aufgehört, wären sie heute garantiert eine der dicksten deutschen Hardcore Bands. Die mussten sich hinter Bands wie Comeback Kid wahrlich nicht verstecken. Obwohl es die nicht wirklich lange gab, ich glaube nur so 4 oder 5 Jahre, haben die unendlich viele Shows gespielt. Leider haben die auch nur ein Album veröffentlicht, das aber auch heute noch locker mithalten kann.

Ich erinnere mich an die Abschiedsshow in der Wohnwelt/Wunstorf mit Just Went Black (die zwar nicht aus Hannover kommen, hier aber trotzdem erwähnt werden sollten). Das war ein unfassbarer Abriss, den ich nie vergessen werde.

3Cremations

Und während alle immer auf eine Reunion von Empty Vison gewartet haben, hat Sänger Michael inzwischen eine neue Band gegründet: Cremations. Deutlich metallischer und härter, aber noch immer Hardcore. Letztes Jahr ist ihr Debut in Form einer EP erschienen, die in Sound und Artwork wahrlich zu überzeugen wusste. Live ist die Band sehr aktiv und auch absolut empfehlenswert.

4First Attempt

Eine ziemlich neue Oi-Band aus dem RASH Umfeld. Musikalisch ist das traditioneller 80er Oi der Marke The Oppressed  oder Angelic Upstarts. Schnörkellos und authentisch mit politischen Anspruch statt fickensaufenoi. Noch gibt es keine Veröffentlichung, es ist aber zu hoffen, dass da bald was kommt. Eine Homepage oder Facebook Seite haben sie (noch?) nicht. Vielleicht lassen sie das auch komplett, würde zu ihrer oldschool DIY-Attitüde perfekt passen.

5Chronicles

Eine komplett neue Hardcore Band aus Hannover. Die gibt es erst seit letztem Jahr, die einzelnen Mitglieder kennt aber wahrscheinlich jeder, der sich in Hannover und Umland auf Konzerte begibt, sind sie doch gefühlt auf jeder Show zugegen und supporten Bands immer und überall. Die brennen wirklich für Hardcore. Anfang Januar, vielleicht war es auch Ende Dezember, haben sie den ersten Song bei Facebook veröffentlicht und gezeigt, dass sie riesiges Potential haben. Grooviger, harter oldschool Hardcore, checkt das ab.

Bullseye werden am 01. März 2019 ihr neues Album Until We Die via Dedication Records veröffentlichen.

3 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein