- Werbung -
Dead Serious Recordings

Noch vor ihrer ausgedehnten Songs of Armor and Devotion-Tour, mit der Band Strung Out, in den Vereinigten Staaten und Kanada hauen die Punkrockerz von The Casualties noch ein Ding raus!

Ohne große Worte zu verlieren oder es gar so zu betiteln haben sie einen Querschnitt ihrer Songs, quasi ein „Best Of“, seit dem 1997 erschienen Debütalbum For The Punx und mit neuem Sänger David Rodriguez (Krum Bums, Starving Wolves) veröffentlicht. Mit dabei neu eingesungene Hits wie Unknown Soldier, Punk Rock Love und Made In NYC.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Das gute Stück heißt Until Death und wurde vor kurzem in den Buzz Bomb Studios unter der Regie von Paul Miner (Chaos Sound) aufgenommen. Gemixt und gemastert wurden die Songs von keinem geringeren als Joel Grind, seines Zeichens Mastermind bei Toxic Holocaust. Viele der Songs entstammen der Setlist, die auf der letzten Written In Blood Euro-Tour (wir berichteten) gespielt wurden.

Hier ist die Tracklist  des neu eingespielten „Best Of“-Albums von The CasualtiesUntil Death:

The Casualties – Until Death Tracklist

  1. Chaos Sound
  2. Riot
  3. Rejected And Unwanted
  4. Under Attack
  5. Unknown Soldier
  6. Criminal Class
  7. Resistance
  8. Feed Off Fear
  9. Punk Rock Love
  10. Tomorrow Belongs To Us
  11. Made In NYC
  12. Do You Wanna Dance
  13. My Blood, My Life, Always Forward
  14. Unemployed
  15. On The Front Line
  16. Ugly Bastards
  17. War Is Business
  18. Running Through The Night
  19. We Are All We Have

Die heiße Scheibe wird es auf CD, im ansehnlichen Klappcover, oder in dreifacher Colored-Vinyl-Ausgabe (Grün, Blau und Rot) geben und erscheint, wie auch das letzte Album Written In Blood, auf Cleopatra Records.

Ich persönlich bin gespannt wie die neu aufgenommenen Songs klingen werden und was wir wohl in Zukunft noch so von The Casualties hören werden. Bock haben sie wohl auf alle Fälle, so viel Energie wie sie in die Band stecken. Ich meine: neues Album und Touren, Touren, Touren und jetzt noch die „Best Of“, das will schon was heißen! 😉

- Werbung -
Demons Run Amok
Vorheriger BeitragCockney Rejects, G.U.B., Dealer’s Choice am 14. September 2019 im Replugged Wien
Nächster BeitragCeremony – In The Spirit World Now ::: Review (2019)
Ahoi! Ich bin Felix, komme aus Dresden und bin seit Mai 2017 bei AWAYFROM LIFE aktiv. Hier schreibe ich hauptsächlich Reviews und Konzertberichte, wirke bei „10 Records Worth To Die For“ mit und schreibe ab und an einen News-Artikel. Musikalisch fühle ich mich im Punk-Rock zu Hause und steh‘ da besonders auf alles was in die Rubrik „Raw’n’Dirty“ passt! Je nach Gemütslage schwankt die bpm-Anzahl. Ich bin ansonsten Student in Dresden und spiele in der Band Deep Shining High Gitarre. Ich bin gerne draußen unterwegs, gehe auf Konzerte und verbringe liebend gerne eine gute Zeit mit Leuten, die ich gerne habe. Wandern (also auf richtigen Bergen) fetzt, bouldern auch und in der Natur mal die Ruhe genießen finde ich auch schön. In diesem Sinne, UP THE PUNX!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein