Bam Bam Bam! Ohne Kompromisse kommt das vierte Album Clown War Four von The Mugwumps aus den Boxen geschossen! Schnell und rau, mit einem Sound irgendwo zwischen Screeching Weasel und Head, direkt von den österreichischen Alpen.

The Mugwumps

Clown War Four erschien wie gewohnt auf Monster Zero Records und es werden 13 Songs, inklusive der Single Love Is Out geboten. Das Video dazu findet ihr am Ende des Beitrags. Ich habe mich köstlich amüsiert und finde das wirklich gut gelungen.

Love Is Out, Stop Treading On Me und Don’t Give Up sind etwas ruhiger und melodischer im Vergleich zum Großteil des Albums. Die schnellen und raueren Songs, wie beispielsweise The Fifths Rule gefallen mir da schon besser! Ich bin mir auch nicht ganz sicher wie viele Arme der Schlagzeuger Andy hat, denn es ist wirklich verdammt fix, was er spielt. Aber gut, sein Name scheint nicht umsonst Andy Hectic zu sein.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Am Ende bleibt zu sagen, dass es ein super Album ist und ich mich ärgere nicht eher auf diese Band gestoßen zu sein! Meine Anspieltipps sind Sniff Test, Clown War Four und I’m A Juggernaut.

- Werbung -
Demons Run Amok
BEWERTUNG
Gesamteindruck
Vorheriger BeitragOpen Air Gränichen 2019 verkündet Line-Up
Nächster BeitragTHE RUMJACKS mit neuem Video „A Smuggler’s Song“
Ahoi! Ich bin Felix, komme aus Dresden und bin seit Mai 2017 bei AWAYFROM LIFE aktiv. Hier schreibe ich hauptsächlich Reviews und Konzertberichte, wirke bei „10 Records Worth To Die For“ mit und schreibe ab und an einen News-Artikel. Musikalisch fühle ich mich im Punk-Rock zu Hause und steh‘ da besonders auf alles was in die Rubrik „Raw’n’Dirty“ passt! Je nach Gemütslage schwankt die bpm-Anzahl. Ich bin ansonsten Student in Dresden und spiele in der Band Deep Shining High Gitarre. Ich bin gerne draußen unterwegs, gehe auf Konzerte und verbringe liebend gerne eine gute Zeit mit Leuten, die ich gerne habe. Wandern (also auf richtigen Bergen) fetzt, bouldern auch und in der Natur mal die Ruhe genießen finde ich auch schön. In diesem Sinne, UP THE PUNX!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein