- Werbung -
Nuclear Blast

Countime aus Los Angeles haben vor Kurzem ihre EP The Pandemic EP veröffentlicht und auch ein neues Album steht bereits in den Startlöchern. Für mich ein Anlass, mal wieder mit den Jungs zu sprechen. Mikey Urcid stand Rede und Antwort und erzählt, warum die Teilnahme an der Persistence Tour und die dadurch entstandene Unterbrechung der Aufnahmen zum neuen Album zum richtigen Zeitpunkt kam, welche Pläne Countime für 2021 hat und gibt einen Einblick in die Hardcore Szene von L.A.

Countime - The Pandemic EP (2021)
Countime – The Pandemic EP (2021)

AFL: Hey Mikey! Wie geht’s dir? Das letzte Interview mit Jr anlässlich der Persistence Tour 2020 liegt nun schon über ein Jahr zurück. Damals habt ihr spontan die Möglichkeit bekommen auf der Tour zu spielen und musstest deswegen die Aufnahmen zu eurem neuen Album „No Apologies No Regrets“ unterbrechen.

Mickey: Die Aufnahme unseres Albums „No Apologies No Regrets“ wurde unterbrochen und das hätte zu keinem passenderen Zeitpunkt kommen können. Es gab uns die Gelegenheit einige Songs zu optimieren. Was ursprünglich eine EP sein sollte wurde zu einem full length Album.

- SUPPORT US -
– AWAY FROM LIFE SHOP: Merch, Vinyls, CDs, Tapes und mehr! Schaut vorbei und supportet uns und die Bands.

ZUM SHOP »

AFL: Was ist seitdem, abgesehen von Fertigstellung der EP, alles bei euch passiert? Habt ihr vor der Persistence Tour schon einmal in Deutschland/Europa gespielt, oder war es das erste Mal für Euch? Erhaltet ihr seitdem mehr Feedback aus Europa?

Mikey: Nachdem wir aus Europa nach Hause zurückgekehrt waren, spielten wir einige Shows mit Slapshot und Born From Pain, kurz bevor die Pandemie eintraf und die Welt stillstand. Dies verzögerte weiterhin unsere Aufnahme von „No Apologies No Regrets“. Ja! Es war unser erstes Mal in Europa und definitiv ein „game changer“ mit dem Feedback aus Europa. Wir sind dankbar für die neuen Fans, danke, dass sie einer LAHC-Band zugehört haben.

AFL: Mit Countime habt ihr bereits einige Sachen veröffentlicht (Ostracized, Innocence Lost…) Für diejenigen, die euch noch nicht kennen, wie lange gibt es Countime schon, was macht eure Musik aus?

Mikey: Wir sind eine Hardcore-Band aus Los Angeles, CA, die seit 2003 unterwegs sind. Countime, dass sind Jr5150 (Sänger), Mikey (Gitarre), Liam (Gitarre), Rudy (Bass) und Chino (Schlagzeug). Wir haben auch Titel wie „Broken blinded betrayed“, „It is what it is“ zusammen auf mehreren Samplern veröffentlicht. Unser musikalischer Antrieb ist zu lernen, wie wir mit unseren alltäglichen Kämpfen im Leben umgehen und sie durch unsere Musik umleiten können.

Countime

AFL: Zurück zu eurer neuen EP. Ihr habt sie mit Billy Graziadei (BillyBio) in den Firewaterstudios aufgenommen, oder? Wie kam es zu der Zusammenarbeit, wie war diese und wie lange hat es gedauert, bis ihr die EP in den Händen halten konntet?

Mikey: Wir haben mit Billy nur „No Apologies No Regrets“ aufgenommen. Die EP ist während der Pandemie durch ZOOM, IG Video und unseren Austausch von Riffs untereinander entstanden.  Die EP wurde von Alex Estrada bei Pale Moon Audio in Downtown Los Angeles aufgenommen. Wir benötigten nur eine Aufnahmesession und ließen alle 5 Songs an einem Tag produzieren. Innerhalb eines Monats waren dann die Copies fertig.

Songs über Freunde, Drogenabhängigkeit und illegalen Nachtleben

AFL: Wie seit ihr auf den Namen  „The Pandemic EP“ gekommen? Eure Texte handeln von Freunden, Familie, illegalen Nachtleben, Drogenabhängigkeit, Armut etc. Verarbeitet ihr eigene Erfahrungen in den Songs? Wer schreibt bei euch die Texte?

Mikey: Welchen besseren Titel gibt es als „Pandemie, wenn wir diese durchlaufen und versuchen, positiv und gesund zu bleiben. Das Schreiben der EP hat uns zusammengehalten und wir haben uns dabei als Band weiterentwickelt. Die Songs beruhen auf persönliche Erfahrungen, wenn wir etwas nicht erlebt haben, schreiben wir nicht darüber. Die Texte schreibt Jr5150.

AFL: In Deutschland ist die EP bei Coretex erhältlich. Habt ihr eine besondere Beziehung zu Coretex?

Mikey: Ja, die EP ist dort erhältlich. Wir sind Fans des Ladens und hatten die Gelegenheit Andy von Coretex während der Persistence Tour zu treffen. Wir haben Countime Merch im Laden hinterlassen und sind seitdem mit Andy in Kontakt geblieben. Schaut unbedingt bei Coretex rein und kauft dort ein!

Hardcoreszene L.A.

„Am Ende des Tages ist alles gut, denn DAS IST L.A., DAS IST UNSER ZUHAUSE und wir lieben es, wo wir herkommen. LAHC lebt.“ -Mikey

AFL: Nun noch ein paar allgemeine Fragen. Wie ist die HC-Szene in LA? Welche Unterschiede gibt es zu der Europäischen?

Mikey: Wir waren für eine kurze Zeit in Europa. Was wir bemerkt haben war, dass es eine Menge Einheit untereinander gibt, unabhängig von Unterschieden. Die Liebe, die Countime dort empfangen hat, war unglaublich. Ganz zu schweigen von den Besetzungen, die waren Wahnsinn! Das ist selten in den Staaten zu sehen. Das Publikum ist sicher anders, wir haben circle pits gesehen, aber diese waren nicht zu aggressiv. Wenn es um LA und unsere Szene geht, bringen wir viel mehr Agressivität in die pits. Aber so zeigen wir unsere Liebe. Da wo wir aus East Los Angeles herkommen, sind die „Gigs“ in der Hinterhofszene wirklich groß. Dies ist das einzige Mal, dass Gothics, Punks, Metalheads, Hardcore Kids und Cholos eine gute Zeit zusammen haben. Bei größeren Konzerten ist unsere Szene leider geteilt, so dass nur bestimmte Leute zu den Shows gehen. Am Ende des Tages ist alles gut, denn DAS IST L.A., DAS IST UNSER ZUHAUSE und wir lieben es, wo wir herkommen. LAHC lebt.

AFL: Rückblickend, welche Konzerte/Festivals auf denen Countime gespielt haben, sind bei euch in besonderer Erinnerung geblieben und warum?

Mikey: Wir müssten die Persistence Tour nennen. Zuallererst ein großes Dankeschön an die ganzen Bands, denn das Line-Up mit Gorilla Biscuits, Agnostic Front, Street Dogs, H2O, Wisdom in Chains, BillyBio, Cutthroat und Countime war FUCKIN INSANE! Die ganze Atmosphäre war unglaublich, ob hinter der Bühne, auf der Bühne, beim Essen oder spät in der Nacht im Bus, wir hatten alle eine gute Zeit. Das größte Plus war die Menge, die Fans, sie zeigten uns so viel Unterstützung, so dass es jeden Abend schwieriger wurde zu spielen. Vielen Dank an MAD Booking und BillyBio für diese Gelegenheit. Ich hoffe, bald zurück zu sein!

AFL: Mit welcher Band würdet ihr gerne einmal auf Tour gehen?

Mikey: HATEBREED

Countime - No Apologies, No Regrets (2021)
Countime – No Apologies, No Regrets (2021)

AFL: Wie sehen eure Pläne für 2021 aus? Wir können uns auf ein neues Album freuen. Kommt ihr auch wieder nach Deutschland, sobald dies möglich ist?

Mickey: Die Pläne für 2021 sehen gut aus! Wir unterschreiben derzeit bei Demons Run Amok Entertainment und im Mai 2021 soll No Apologies No Regrets“ veröffentlicht werden, produziert von Billy Graziadei (BillyBio). Wir würden auf jeden Fall gerne wieder in Deutschland spielen!

AFL: Kommen wir zum Abschluss. Gibt es noch etwas, was du loswerden möchtest?

Mikey: Wir haben ein paar Dinge vor (Musikvideos, Shows und andere Überraschungen). Bleibt auf dem Laufenden und folgt uns bei Instagram: @countime_lahc, Facebook: COUNTIME und Bandcamp: www.countimela.bandcamp.com

Wir haben auch Videos auf YouTube und hoffen, die deutschen Fans bald wiederzusehen. Vielen Dank an alle für die Liebe und Unterstützung während der Jahren. „Los Angeles Hardcore lives“.

Mikey from Countime

AFL: Vielen Dank Mikey, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast. Ich hoffe, dass ich Euch bald mal wiedersehen werde!

Countime – All For One

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist:

  1. All for one
  2. Fig & 65th
  3. Heartless
  4. Hoodcore
  5. Zero von To 10

Das Interview mit Countime zur Persistence Tour findet ihr hier

- Werbung -
Thin Ice

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein