The Spartanics sind ein Trio aus Leipzig, die sich dem Street- und Oi!-Punk verschrieben haben. Die Leipziger haben bereits Demo, LP und 10‘‘ veröffentlicht, nun folgt das nächste Album. Sad Days For The Kids heißt das gute Stück und erscheint am 4. November 2022 auf dem Label Smith & Miller Records. 10 Songs in knappen 30 Minuten Spielzeit auf 180 gr. Vinyl inklusive CD und Download Code sind auf der Scheibe enthalten, die es in zwei limitierten Versionen gibt. 400 Stück marmoriert und 100 Stück in gelbem Vinyl.

The Spartanics spielen Oi! und Street-Punk mit einem starken britischen Einfluss. Einfach, schnörkellos und mit schön eingängigen Melodien schaffen die Spartanics eine schönes Oldschool Grundgerüst für ihre Songs. Auch der Gesang passt zu dem Bild des britischen Stiles das man gleich im Kopf hat. Leipzig hätte ich jedenfalls nicht als Herkunft vermutet, hätte man mich gefragt. Verstärkung hat man sich auch ein wenig ins Boot geholt. Für den Titeltrack Sad Days For The Kids hat man sich Sucker, den viele noch von Oxymoron kennen sollten, dazu geholt. Für den Remix von Right And Wrong konnten die Jungs Bimmi von The Melmacs gewinnen.

Auch wenn die Songs einfach gestrickt sind und es hier und da ein wenig rumpelt, sind die Songs gut und machen richtig Spaß. Einen Eindruck von Sad Days For The Kids könnt ihr euch, mit dem Video zu Early Birds, selbst machen.

- UMFRAGE -
– Jahresumfrage: Was war dein Album des Jahres?

Jetzt teilnehmen »

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein gutes Album, das an der einen oder anderen Stelle auch mal etwas rumpelt. Das ist aber nicht schlimm, wer Perfektion will ist hier falsch, aber wer will das schon. Street-Punk mit Herzblut und Ecken und Kanten das ist was wir wollen. Und genau das findet man hier. Oder liege ich da falsch?

 

Tracklist:

  1. Early Bird
  2. Don´t Follow Us
  3. Against The Fears
  4. Sad days For The Kids feat. Sucker
  5. Nothing In MY Head
  6. The Price Is Heiß
  7. No Means No
  8. Death Or Glory
  9. Magic Cake
  10. Right And Wrong (Remix) feat. Bimmi
- Werbung -
– Playlist: Best-Of HC-Punk 2022

Playlist folgen »

BEWERTUNG
Rating
Vorheriger BeitragThe Pigeon Boys – Detox / Retox ::: Review (2022)
Nächster BeitragDEAD KENNEDYS-Schlagzeuger D.H. Peligro gestorben
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!
the-spartanics-sad-days-for-the-kids-review-2022Ein gutes Album, das an der einen oder anderen Stelle auch mal etwas rumpelt. Das ist aber nicht schlimm, wer Perfektion will ist hier falsch, aber wer will das schon. Street-Punk mit Herzblut und Ecken und Kanten das ist was wir wollen. Und genau das findet man hier. Oder liege ich da falsch?

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein