Die Pigeon Boys aus Innsbruck haben mit Detox / Retox ihr erstes Album veröffentlicht, welches aufgrund der Pandemie sich immer wieder verschoben hat. Mein Glück, denn wenn das Album noch vor der Pandemie veröffentlicht worden wäre, dann wäre es sehr wahrscheinlich vollständig an mir vorbeigegangen. Und das wäre sehr schade gewesen.

Über vierzehn Songs tobt sich das Trio aus und besingt dabei Themen wie Liebe, Aliens, D&D und Trennungen. Durch die klassische Besetzung von Gitarre, Bass und Schlagzeug bleiben die Songs durchgehend simpel, jedoch werden geschickt interessante Riffs und Rhythmen gestreut. Dadurch bleibt das Album zu jedem Zeitpunkt interessant und spaßig. Der Einsatz von einem Xylophon sollte an dieser Stelle aber dennoch erwähnt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

- UMFRAGE -
– Jahresumfrage: Was war dein Album des Jahres?

Jetzt teilnehmen »

Video laden

Detox / Retox hat eine Spiellänge von 30 Minuten, was auf kurze Songs schließen lässt. Bis auf Down From Here, welcher aufgrund seiner Länge für Pigeon Boys-Verhältnisse schon beinahe als Epos beschrieben werden könnte, bewegen sich die meisten Tracks unterhalb der 2-Minuten-Marke. Gute Laune, Pogostimmung und Ohrwürmer sind bei den Pigeon Boys garantiert!

An dieser Stelle sei auch einfach mal das Label Monster Zero Records gelobt, über das die Pigeon Boys ihr Album veröffentlicht haben. Neben dem wirklich netten Kontakt, sind auch immer die kurzen Pressetexte ein wahrer Genuss! Danke an Gunnar für die Übergabe vom Label!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Detox / Retox ist bereits erschienen und auf CD, LP und digital verfügbar.

Tracklist:

01. Dr. Brutal
02. I Wish That
03. The Day You Gave Me Your Heart
04. My Heart Is Beating For You
05. Teenage Romance
06. Spaceship
07. Quit Pro Quo
08. The Night Himo Died
09. I Lost My Baby
10. I Don’t Know
11. Pickup Truck
12. Do It Right
13. Isn’t It Funny How People Suck?
14. Down From Here

- Werbung -
– Playlist: Best-Of HC-Punk 2022

Playlist folgen »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein