Venerea - The Shit Hits The Fans (2021)
Venerea - The Shit Hits The Fans (2021)
- Werbung -
WTF Records

Venerea sind zurück – wenn auch nur in Form einer Compilation aus raren Samplerbeiträgen, Split-Veröffentlichungen und Bonus-Tracks. 1991 im schwedischen Falkenberg gegründet zählt das Quartett ohne Frage zu den Veteranen des europäischen Melodycores und Skatepunks. The Shit Hits The Fans ist nun der erste Output seit dem 2016 veröffentlichten Album Last Call For Adderall und beinhaltet 16 Songs, die allerdings nur den eingefleischtesten Fans der Band allesamt bekannt sein dürften. Erschienen ist das neue Werk auf Last Exit Music.

Venerea

Erwartungsgemäß klingt ab Sekunde 1 der typische Sound der schwedischen Punkrocker durch. Melodische Riffs und schnelle Rhythmen prägen die, für mich größtenteils komplett neuen, Songs und geben einen guten Querschnitt der mittlerweile 30 Jahre Schaffenszeit der Band wieder. Und wie es sich für eine Raritätensammlung gehört, sind unter den 16 Tracks durchaus ein paar doch etwas skurrile Schmankerl dabei. So bekommt man bei der Cover-Version des Willie Nelson Klassiker On The Road Again zwischendurch auch mal Blockflöten-Sounds auf die Ohren.

Venerea - The Shit Hits The Fans (2021)
Venerea – The Shit Hits The Fans (2021)

Ebenso fällt auch die durchaus schwankende Aufnahmequalität der Songs beim Durchhören auf. Mal etwas cleaner, mal etwas rauer abgemischt sorgt dies bei mir leider dafür, dass sich kein wohliges Hörerlebnis einstellen will. Zudem ist schnell klar, wieso es manche Songs nur auf eine B-Seite geschafft haben. Denn die Band hat die Messlatte mit Songs wie Love is A Battlefield Of Wounded Hearts durchaus hoch gehängt. Und so bleibt dann auch nach mehrmaligem Durchlauf ein eher gespaltenes Gefühl – eine Compilation, die durchaus nett anzuhören ist, allerdings auch keine Freudenstürme hervorruft.

- NEWSLETTER -
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist

  1. No Rules But My Rules
  2. The Hill St. Blues & Yellows
  3. Sympathy For The Clone
  4. Last Stop: Libertyville
  5. Rise With The Tide
  6. Living It For The Moment
  7. Folkestone Trawlers
  8. Bearer Of The Cross
  9. Playing With The Cat
  10. On The Road Again
  11. The Dragon Bites
  12. Brussels, Babylon
  13. World On A Wall
  14. I Shot Ray Bones
  15. Violets In My Hand
  16. Happy Thoughts
- Werbung -
– Playlist: Best-Of HC-Punk 2021

Playlist folgen »

BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragThe Noname – Best of 2001-2021 ::: Review (2021)
Nächster BeitragFuel’n’Stuff – Twenty Fuck Twenty ::: Review (2020)
Mein Name ist Rouven, ich bin 32 Jahre alt und komme aus Bad Berleburg in Nordrhein-Westfalen. Wenn ich nicht gerade auf Konzerten unterwegs bin, trifft man mich wahrscheinlich auf einem Fußballplatz in der Region. Musikalisch liegen bei mir die Wurzeln ganz klar im Punkrock (Pennywise, NOFX, Bad Religion, Millencolin) aber auch Hardcore-Scheiben rotieren bei mir auf dem Plattenteller (Risk it, Champion etc.).

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein