The Noname- Best Of 2001-2021

The Noname aus China veröffentlichen über das Label Smith & Miller Records ihr Jubiläumsalbum zum 20-Jährigen Bestehen der Band. Best Of 2001-2021 beinhaltet 22 Tracks die erstmalig auf Vinyl erscheinen. Um genauer zu sein auf einer limitierten Doppel Vinyl. Ich bin kein besonders guter Kenner der Asiatischen und vor allem nicht der Chinesischen Punk Szene, so waren mir The Noname vorher auch nicht bekannt. Schade eigentlich, da die Truppe mit ihrem Best Of einen sehr guten Eindruck hinterlässt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- NEWSLETTER -

Der Stil schwankt über die 20 Jahre natürlich ein wenig, aber generell sind sie ihrer 80er Jahre UK Punk Schiene treu geblieben. Mal klingt man ein wenig wie The Clash oder auch melodiös wie Rancid manchmal ein wenig härter, aber auch mal ein wenig nach Pop-Punk, aber das eher selten. Gesungen wird auf Englisch, auch wenn der Slang des Sängers, manchmal schwer zu verstehen ist. Eine schöne Zusammenstellung, wie schon erwähnt auf einer Doppel Vinyl inklusive Download Code. Wie es sich wohl für eine chinesische Band gehört, natürlich mit chinesischem Drachen auf dem Cover. Das wäre, wenn man es so bezeichnen möchte, tatsächlich das einzige Klischee, dass die Jungs aus Xi’an erfüllen. Ansonsten sind nur sehr wenige chinesische Einflüsse zu bemerken, aber etwas Exotisches liegt dann doch bei dem einen oder anderen Stück immer in der Luft.

Mir gefällt das Best Of 2001-2021 wirklich gut, ich habe es ein paar Tage beim Autofahren gehört und auch nach mehrmaligem hören, hatte ich nie das Bedürfnis weiter zu skippen. Richtig gute Songs gepaart mit guten Songs, das hat dann auch den Namen Best Of verdient.

Klasse Album!!! Ab jetzt sind The Noname definitiv auf meinem Schirm.

Tracklist:
01. Intro
02. Next to You
03. Oi Punk
04. Don’t Look Back (2021 Remix)
05. Trash Violent Society
06. Come Together (2021 Remix)
07. Smash Everything (2021 Remix)
08. Get Free (2021 Remix)
09. Who Will Survive
10. My Punk Way
11. We Don’t Need Your Rules
12. Real Punk Noise
13. Dragon Spirit
14. Redland Army
15. Never Stop
16. My Attitude
17. Once More with Feeling
18. Fatal Blow
19. Kids Union
20. Chaos Changan
21. No Name (2021 Remix)
22. Kungfu Punx

- Werbung -
WTF Records
Vorheriger BeitragPitfest Festival bestätigt erste Bands für 2022
Nächster BeitragVenerea – The Shit Hits The Fans ::: Review (2021)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein