Nachdem sie im Jahre 2017 die beiden Songs Blinded und Paradise veröffentlicht haben, ist es etwas ruhig geworden um die Thüringer Band Vlada Ina. Zwar haben sie einige Konzerte gespielt, doch hat man auf neues Material vielleicht etwas warten müssen – bis jetzt.

Vlada Ina

Das neue Album, welches am 06. September 2019 über Farewell Records das Licht der Welt erblicken wird, ist die Wartezeit allerdings mehr als Wert! Der (übrigens erste) Longplayer der Band beginnt mit einem ruhigen Intro, bevor er mit dem ersten Lied bereits alle Bedenken verschwinden lässt und komplett aufräumt.

Das Album hat an Härte zugenommen, ist sehr groovig und vor allem die Vocals stechen in puncto Varianz extrem gegenüber den Vorgängern heraus. So hat man die für Vlada Ina typische Stimme, welche aber oft von tiefen Growls oder auch hohem Gesang abgelöst wird.
Gerade die tiefen Lagen brechen dem Hörer bei mehreren Stellen gefühlt alle Knochen.

Die knapp 30 Minuten sind auch unerwartet abwechslungsreich gehalten. Man hat zwar viele der für Hardcore typischen Stellen, jedoch sind auch sehr metallische Elemente enthalten. Andererseits sind auch Grooves vorzufinden, bei denen man denken könnte, dass sich ein Turnstile-Song auf der Platte verirrt hat.

Chained Down To Things That Are punktet nicht zuletzt damit, dass es sehr gut und vor allem druckvoll abgemischt ist. Interessant ist außerdem der Song Paradise, der bereits einigen bekannt sein dürfte. Er hat es nämlich auch, in einer neuen Form, auf das Album geschafft.

Für mich persönlich ist es ein äußerst starkes Album, welches an der Spitze der diesjährigen Hardcore-Veröffentlichungen steht und definitiv wert ist, gehört zu werden!

Ab dem 19. September sind Vlada Ina übrigens auch auf Release-Tour, spätestens dort kann man sich mit Sicherheit mit der neuen Musik vertraut machen.

Vlada Ina – Release-Tour 2019

19.09.19 – Dortmund – Rekorder
20.09.19 – Lille – Do It Yourself Café
21.09.19 – Geleen – Café De Meiser
22.09.19 – Hengelo – Innocent
23.09.19 – Solothurn – Kofmehl
24.09.19 – Lausanne – Le Qwertz
25.09.19 – Lyon – Le Farmer
26.09.19 – Bamberg – JUZ
27.09.19 – Mariánské – RC Morisson
28.09.19 – Erfurt – AJZ

- Werbung -
Demons Run Amok

2 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein