Killjoy Records, das Label für jeden Quentin Tarantino Soundtrack, präsentiert uns die brandneue Single der Klubfoot Legenden Wigsville Spliffs. Klubfoot? Das war in den 80ern DER Londoner Club schlechthin für Psychobilly, bei dem Wigsville Spliffs regelmäßig zu Gange waren.

Die Single enthält die beiden Songs Born To Ride und Eyes On My Baby, die beide unter die Rubrik Rockabilly bzw. Psychobilly fallen. Ganz oldschool – ein traditionelles Killjoy Records Release eben! Der Sound ist von einen sehr lässig daherkommenden Kontrabass und einer großartig, gut eingesetzten Stimme geprägt, zu dem sich richtig schön tanzen lässt.

Psychobilly-Fans können bedenkenlos zugreifen!

- UMFRAGE -
– Jahresumfrage: Was war dein Album des Jahres?

Jetzt teilnehmen »

Bandcamp

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Bandcamp.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Tracklist

1. Born To Ride 03:30
2. Eyes on My Baby 02:58

- Werbung -
– Playlist: Best-Of HC-Punk 2022

Playlist folgen »

BEWERTUNG
Bewertung
66 %
Vorheriger BeitragCult Of The Psychic Fetus – S/T ::: Review (2017)
Nächster BeitragFIRST BLOOD – neue Termine für Sommer-Tour nach Absage
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.
wigsville-spliffs-%e2%80%8e-born-to-ride-eyes-on-my-baby-review-2017Killjoy Records, das Label für jeden Quentin Tarantino Soundtrack, präsentiert uns die brandneue Single der Klubfoot Legenden Wigsville Spliffs. Klubfoot? Das war in den 80ern DER Londoner Club schlechthin für Psychobilly, bei dem Wigsville Spliffs regelmäßig zu Gange waren. Die Single enthält die beiden Songs...

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein