- Werbung -
CoreTex

7Years veröffentlichten am 07.Juli bereits ihren vierten Longplayer Lifetime via Morning Wood Records und No Reason Records. 16 Jahre Musikerfahrung bringen die Italiener aus der toskanischen Hafenstadt Livorno mittlerweile mit und dürften dem ein oder anderen als Support von Bands wie Lagwagon, Pulley und Zebrahead bekannt sein. Mit ihrer neuen Platte passen sie auch weiterhin gut in ein solches Line Up.

Der gleichnamige Opener zeigt direkt wo die Reise hingeht: energiegeladenes Schlagzeug, dynamische Riffs und eingängiges Songwriting verschmelzen zu melodischem PunkRock. Unterstützung gibt es dabei von Hans Roofthooft (F.O.D.) bei DIY or Die und Joey Cape (Lagwagon) bei Never Down.

- Werbung -
 

Matteo, Diego, Federico und Giulio zeigen allerdings, dass sie es auch ohne prominente Unterstützung ganz schön drauf haben! Die Songs überzeugen durch ihre positive Stimmung und abwechslungsreiche Songstrukturen. Im Gesamten kann man den Sound der Platte mit oben genannten PunkRock Größen durchaus vergleichen. Streckenweise überraschen 7Years allerdings auch mit poppigen Elementen á la Real Friends wie zum Beispiel bei For Better Or For Worse und beweisen bei den Nummern Coma und Everything Is Nothing, dass sie auch sanfte Töne beherrschen.

Die neue Platte gestaltet sich deutlich facettenreicher als das Vorgänger Album Psychosomatic, das Gesamtkonzept büßt dabei jedoch nichts an Harmonie ein. Die 13 neuen Songs machen richtig Bock auf Sommer, Sonne, Festival. Da bietet es sich gerade zu an, dass 7Years am 14. August zusammen mit Bad Religion, Pennywise und Good Riddance auf dem italienischen BayFest zu sehen sind!

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein