Weit mehr als 30 Jahre treiben Vinnie Stigma, Roger Miret und Co zusammen in Agnostic Front ihr Unwesen. Dabei weist die New York Hardcore Heroes überraschenderweise keine Spur von Müdigkeit auf und ist jährlich wahrscheinlich mehr auf Tour als sie zuhause sind. Im Mai 2015 konnten Agnostic Front mit ihrem neuen Werk The American Dream Died eine weitere Überraschung landen.

Nicht viele hätten ihnen in so späten Jahren noch einmal ein so starkes und abwechslungsreiches Album zugetraut! Der Line-Up Wechsel mit Craig Silverman erweist sich immer mehr als Glücksgriff für die Band, der so einiges an neuen Schwung in den Laden gebracht. Bei der Platte reiht sich ein Hit nach dem nächsten. Anspieltipps zu nennen wäre also sinnlos!

Review übernommen aus dem Beitrag
„Besten Hardcore und Punk Alben des Jahres 2015“

- Werbung -
Stäbruch Festival

- Werbung -
Demons Run Amok
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragGood Riddance – Peace Of Our Time ::: Review (2015)
Nächster BeitragViolent Reaction – Marching On ::: Review (2015)
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Ich lebe und liebe Hardcore und Punk-Rock seit meinem 13ten Lebensjahr. Seitdem bin ich stetig auf der Suche nach neuen Bands. In meiner Freizeit besuche ich möglichst viele Shows, spiele Fußball, liebe gutes Essen und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie. Bei Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge, könnt ihr euch gerne an mich wenden.

5 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein