Andre Sinner – Jung und unerfahren ::: Review (2022)

Zwischen Ruhrpottromantik und Irish Pub! Exzellentes zweites Album!

0

Andre Sinner ist ein Ex-Mitglied von Rüpels Royal und bildete zusammen mit „dem Butterwegge“ lange Zeit das FolkPunk Duo O`Barrel Boys. Jetzt ist sein zweites Soloalbum Jung und unerfahren erschienen. Geboten wird darauf Folk Punk mit deutschen Texten, irgendwo zwischen Ruhrpottromantik und Irish Folk. „Jung und unerfahren“ ist er sicherlich nicht. Der Song berichtet auch eher von der Jugend des Künstlers. Insbesondere die Reibeisenstimme sticht hervor und passt absolut prima zur Musik, die ich allen Freunden von Dropkick Murphys oder Flogging Molly ans Herz legen möchte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Album ist nicht komplett akustisch, sondern entstand mit Begleitband.Dabei finde ich insbesondere die Punkrocktitel recht gelungen.

Von den Schwierigkeiten mit dem 2. Album berichtet er in Das zweite Album. Schön mit Regieanweisungen. Insgesamt muss man sagen, dass er mit 12 Songs durchaus ein ganz schönes Brett hingelegt hat. „40 Minuten Hardcore – echte Gefühle – alles ich“. Genau. Politisch wirds bei Europa (hilft nicht), der natürlich die Flüchtlingskrise behandelt, aber eben auch die Corona-Krise behandelt. Der von den brennenden Lagern auf Moria inspirierte Text ist sicherlich Sinners politischster und zynischer Text. Dafür ist er eigentlich nicht so bekannt. Kein Augenzwinkern, kein Trinkspruch und vielleicht gerade deshalb der stärkste Song des Albums.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Großartiges Album! Mehr davon! Musik für den Irish Pub und für den Konzertsaal.

  1. Lass uns anfangen
  2. Das zweite Album
  3. Europa (hilft nicht)
  4. Jung und unerfahren
  5. Die Leere
  6. Weil ich euch sowieso nicht mag (Punkrock Version)
  7. Nur die Ratten
  8. Was ich mir für euch wünsche
  9. Wenn ich tauschen könnte
  10. Marionetten 2
  11. Gefangen
  12. Nicht nach Hause gehen
- NEWSLETTER -
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragSBÄM Fest 4 verkündet nächsten Hochkaräter für 2022
Nächster BeitragHappy Release Day! Diese Alben sind heute erschienen (KW 13, 2022)
Gripweed ist Wikipedianer mit Leib und Seele und das, was man gemeinhin als Musiknerd bezeichnet. Musikalisch ist er in vielen Genres beheimatet, wobei er das Exotische und Unbekannte den Stars und Sternchen vorzieht. Eine Weile bloggte er auch auf blogspot.de und war Schreiberling des leider eingestellten saarländischen Webzines Iamhavoc. nach dessen Einstellung wechselte er mit Max zu AWAY FROM LIFE.
andre-sinner-jung-und-unerfahren-review-2022Zwischen Ruhrpottromantik und Irish Pub! Exzellentes zweites Album!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein