- Werbung -
Nuclear Blast

Vier Jahre nach ihrem letzten Release „Suburban Haze“ (2013) und gar sieben lange Jahre nach dem letzten Studioalbum „Eroded By Breez“ (2010) melden sich AYS mit einem neuen Album namens „Worlds Unknown“ zurück. Dieses enthält 12 Songs, die am 10. März auf End Hits Records erscheinen werden.

Worlds Unkown“ ist sehr düster, rau, hart – wie man AYS eben aus seinen vorherigen Veröffentlichungen kennt. Neben einigen Breakdowns und den typischen Hardcore-Sound, ist der Stil von AYS vor allem durch einen sehr großen Doom Einfluss gekennzeichnet. Dieser spiegelt sich vor allem an den Gitarren-Riffs wieder. Hinzu kommt, dass obwohl der der Sound, als auch die Vocals Schommer den gleichen „Nenner“ haben und sich kaum besser ergänzen könnten. Schommer’s Stimme kann auf „Worlds Unknown“ wirklich nur schwer noch hasserfüllte und aggressiver klingen!

Worlds Unknown – Die AYS Asienreise

Die Produktion des Albums könnte dabei nicht besser sein. „Worlds Unknown“ wurde im Sommer 2016 in Igor Wouters (ehemalig Madball, Born From Pain) Studio in Amsterdam aufgenommen und im West West Side Studio in New York gemastert. Alle Instrumente kommen richtig druckvoll zur Geltung, ohne dabei zu wenig von den Vocals zu hören. Genauso sollte AYS klingen!

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

Das Album startet mit dem Track „3 AM„, der einen turbulenten, vielversprechenden Einstieg in „Worlds Unknown“ bietet. Beim zweiten Song „Floodgates“ gibt es am Ende (wo auch sonst) einen netten Guestpart von Empowerment Sänger Jogges. Sicher einer der Höhepunkte des Albums. Ein wenig ruhiger und melodiöser geht es bei dem Song „Sun Of Light“ zu – nette Abwechslung und reiht sich trotzdem schön in das Gesamtklangbild des Albums ein. Gleiches gilt für den letzten Song des Albums „Burn and Fade„.

Eine weitere sehr nette Nummer ist der Song „Wuhan Prison„, der gesanglich sehr stark an Coldburn erinnert. Der Song handelt von einer gleichnamigen Hardcore-Punk Kneipe in Wuhan (China), von der sich Sänger Schommer auch für das sehr schöne Cover-Artwork inspirieren lassen hat. Generell merkt man „World Unknown“ an, dass die Band sehr von ihren vielen Asien Tourneen geprägt wurde. Das fängt beim Cover an, geht beim Sound weiter und hört bei den Lyrics auf.

Ein weiteres Highlight des Albums ist der Song „Dog Pound„, bei dem der Refrain in Deutsch eingesungen auch von einem Gastsänger eingesungen wurde. Auch wenn mir die Stimme sehr bekannt vorkommt, komme ich einfach nicht drauf um wen es sich dabei handelt. Marcel von Abfukk / Sniffing Glue. Danke an asd! Der Track knallt jedenfalls von Anfang bis Ende so richtig – Anlage bis zum Anschlag aufdrehen, wie beim ganzen Album!

Fazit: Sehr starkes, innovatives und nie langweiliges Album, bei dem AYS die Hörer fesselt, um ihn nach 35 Minuten Reise absolut begeistert zurückzulassen.

„Worlds Unknown“ erscheint am 10. März 2017 über End Hits Records und ist dort als CD, LP, Tape und natürlich auch auf digitalen Weg erhältlich. Als kleines Special gibt es im End Hits Records Store das Album als limitierte Sonderauflage mit Siebdruckcover, veganen Glückskecks und handbeschriftete Postkarte in einem Bundle mit T-Shirt oder Windbreaker. Nette Aktion. Mit Veröffentlichung werden AYS auch wieder vermehrt live anzutreffen sein. So wurde die Band unter anderem für das Krach am Bach Festival 2017 bestätigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

8 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein