Barb Wire Dolls legen mit Desperate ihr neues Album vor.

Review zu Desperate von Barb Wire Dolls

Desperate enthält 10 Songs, die sich musikalisch am Debüt der Band orientieren. Barb Wire Dolls spielen also Punk-Rock aus der US-CBGB-Anfangsphase der an The Ramones oder den New York Dolls erinnert. Hier und da ein wenig Sex Pistols. Dazu kommt die weibliche Stimme von Isis Queen. Klar sind die Barb Wire Dolls nicht schlecht, aber so schon tausendmal gehört und das auch schon besser!

Dass die Band so gehypet wird, liegt an zwei Faktoren. Zum einen ist Isis Queen eine bildhübsche Sängerin, welche sich selbst nach einer Göttin der Antike benannt hat. Zum anderen ist es die Tatsache, dass die Band einen engen Draht zu Lemmy Kilmister und Motörhead hatte/hat. Nicht umsonst erschien Desperate auch auf Motörhead Music. Zu oft habe ich Schlagzeilen gelesen, wie „Barb Wire Dolls verkörpern Punk-Rock“. Ich persönlich finde, dass eher das genaue Gegenteil der Fall ist. Barb Wire Dolls sind eine Rock Band, die sich als solche zu verkaufen weiß, dass sie am Ende auch möglichst viele Platten verkaufen.

Tracklist Desperate

01. Drown
02. Surreal
03. Take Me Home
04. Heart Attack
05. Desperate
06. Blind To Your Misery
07. I Will Sail
08. Darby Crash
09. Problem Of The Poet
10. Rhythm Method

Demons Run Amok - Fest

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben