Terror (Photo by Laura Keimel)
Terror (Photo by Laura Keimel)
- Werbung -
WTF Records

2021 – was sind wir froh, dass auch du nun an uns vorüberziehst! Obwohl sich auch dieses Jahr nicht von seiner besten Seite gezeigt hat, gab es doch das ein oder andere Highlight. Daher dürfen wir Euch in Zusammenarbeit mit CoreTex auch dieses Jahr wieder täglich unser ganz persönliches Best-Of-HC-Punk 2021 präsentieren!

Gleichzeitig dürft auch Ihr uns wieder bis zum 31. Dezember Eure Highlights des Jahres in der Leserumfrage mitteilen. Beantwortet dafür 6 kurze Fragen und gewinnt mit ein bisschen Glück eins von 3 Überraschungspakten mit CDs, Vinyl und mehr im Gesamtwert von über 100 Euro:

Zur Leserumfrage »

- NEWSLETTER -

PS: Folgt hier unserer Spotify-Playlist zum Best-Of 2021.

Oles Hardcore-Punk Highlights 2021

Mein Name ist Ole, ich bin seit 4 Jahren hier im Team und darf Euch auch in diesem Jahr mein Best Of präsentieren. Da ich nun schon im zweiten Jahr in Folge kein Konzert besucht habe, beschränkt sich mein Jahresrückblick wieder weitestgehend auf die Neuveröffentlichungen. Eigentlich sollte sich dies spätestens Anfang nächsten Jahres mit einer Comeback Kid Show ändern, doch aktuell geht da die Hoffnung leider wieder gegen Null. Hier meine Highlights:

Alben des Jahres 2021

Terror – Trapped In A World

Aufgefahren wurde nichts geringeres, als die volle Breitseite aus je sechs Songs der ersten Terror Veröffentlichungen Lowest Of The Low (2003) und One With The Underdogs (2004). Für Trapped In A World wurden die Tracks neu und live im Studio eingespielt. Dementsprechend rau und kompromisslos klingt die Scheibe. FFO: Hardcore!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

One Step Closer – This Place You Know

Ein Debüt das in dieser Kategorie Alben des Jahres zu erwarten war. Dem Erwatungsdruck hat die Band aus Pennsylvania bestens Stand gehalten und mit This Place You Know ein echtes Highlight abgeliefert. Ein Interview mit Sänger Ryan Savitski findet ihr hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Descendents – 9th & Walnut

Wer feiert diese Band eigentlich nicht? Für 9th & Walnut hat die Band um Kultfigur Milo Aukerman unveröffentlichte Songs aus Zeiten vor Milo Goes To College ausgegraben. Ein Interview mit dem Frontmann gibt es hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fiddlehead – Between The Richness

Wie schon das Debüt Springtime And Blind ein grandioses Album. Steht definitv auf meiner To Do Liste diese Band auch mal live zu sehen. Review zum Album gibt es hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

NOFX – Single Album

Nachdem ich die Band die letzten Jahre recht kritisch gesehen habe sind NOFX letztendlich doch einfach eine Legende und begleiten mich mittlerweile schon über 25 Jahre mit ihrer Musik. Auch wenn die letzten Alben nie an ältere Werke mehr herangekommen sind, so waren sie auch nie richtig schlecht. Und die Band ist weiterhin in der Lage unfassbar gute Nummern zu schreiben. Hierzu gehört auch sicher der Opener The Big Drag. Für mich einer der besten Songs des Jahres.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EPs des Jahres 2021

Thin Ice – Keep It Alive

Die Songs von Keep It Alive waren eine der Überraschungen für mich in diesem Jahr. Thin Ice sind definitv einer der heißesten Tipps auch über die lokale Szene hinaus. Interview gibts hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Enttäuschung des Jahres 2021

Das die No Fun At All/Satanic Surfers nach dreifacher Verlegung nun komplett abgesagt wurde. Eigentlich wollten beide Bands an den Abenden ihre legendären Alben Out Of Bounds und Hero Of Our Time spielen.
Stefan Bratt Bassist von No Fun At All brachte für mich die ganze Misere dieser Zeit, um ausgefallene Shows, in den sozialen Medien auf den Punkt:

The virus is raging, non vaccinated irresponsible egoistic dumbass people are filling up the hospitals and this is unfortunately not the right time for this kind of touring and fully packed shows.

Ausblick für 2021: Für das nächste Jahr wünsche ich mir…

Wieder mehr Zeit für Musik und das Team hier zu haben. Und natürlich endlich wieder Konzerte und Festivals besuchen zu können.

Und ein Hot Water Music Album das hält was die erste Single Killing Time verspricht.

Zur Leserumfrage »

- Werbung -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein