Converge - The Dusk In Us (Cover)
Converge - The Dusk In Us (Cover)

Die Jungs von Converge bedürfen wahrlich keiner weiteren Vorstellung mehr! Seit über 20 Jahren ist die Truppe um Schreihals Jacob Bannon am Start, es wurden zahlreiche Singles, EP´s, Splits, Beiträge auf Compilations und auch acht Studioalben veröffentlicht; desweiteren sind die Bostoner regelmäßig unterwegs, auch gerne mit speziellen Projekten, um auf Live-Shows sämtliche Register zu ziehen.

Nun ist das neunte Studioalbum am Start, „The Dusk in us“. Wird der Sound von Converge seit einiger Zeit am ehesten mit „Noisecore“ oder „Chaoscore“ treffend umschrieben, so weiss man nie so genau, was einem entgegenkommt sobald sich die Scheibe dreht.

Als Opener haben sich die Herren aus Massachusetts für “ A Single Tear“ entschieden und der Track macht gerade jenen, die mit der Materie noch nicht komplett vertraut sind, Mut und Lust. Hier geht es verhältnismäßig geregelt in die erste Kurve, aber man kann erahnen, zu welchen Ausbrüchen Converge im Stande sind.

- Newsletter -
 

Der Sound ist seit jeher Chefsache, da im bandeigenen Codcity Recording Studio Gitarrist Kurt Ballou die Fäden in der Hand hält. Die Produktion ist also wie gehabt über jedem Zweifel erhaben.

Wie eingangs erwähnt, musikalisch gibt es hier keine Form oder Vorgabe, die Tempi und Stimmungen wechseln jederzeit, man kann hier nichts als gegeben hinnehmen und durchlebt gewissermaßen ein Wechselbad der Gefühle!

„The Dusk in us“ ist weniger ein Album, bei dem einzelne Tracks hervorstechen, es ist vielmehr ein Machtwerk, das seine gesamte Komplexität am Stück entfaltet!

Man bekommt den Eindruck, dass Converge im Vergleich zu früheren Rasereien wie „Axe to fall“ oder „Jane Doe“ einfach etwas weiter gegangen sind und das Chaos, das in Ihnen ruht einfach etwas kontrollierter entfesseln. Nichtsdestotrotz macht den Herren Bannon, Newton, Koller und Ballou auf Ihrem Sektor so schnell niemand etwas vor! Großartig!!!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragSUICIDAL TENDENCIES – neue EP “Get Your Fight On!” im März 2018
Nächster BeitragErste EP von LINE OF SIGHT kommt Anfang 2018
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein