Die Groove-Giganten sind zurück! Es war eine Weile still um Curselife aus dem Raum Nürnberg, doch jetzt kommt das Quartett mit einer knackigen EP namens Higher Ground wieder zurück, welche am 18. Dezember 2020 über Farewell Records das Licht erblickt.

Curselife (Photo by brightenxup)
Curselife (Photo by brightenxup)

Ziemlich genau vor zwei Jahren kam die letzte EP Poison To My Soul heraus und im Zuge dessen konnte man Curselife auch hier und dort live erleben. Doch seit dem letzten Output scheint sich so einiges getan zu haben, denn Higher Ground ist eine musikalische Weiterentwicklung, die ich so nicht erwartet habe.

Bei diesen sechs Liedern hört man alles, was man bei Curselife schätzt – nur besser! Es ist wieder rhythmisch, melodisch und einzigartig. Im Gegensatz zu den beiden Vorwerken ist jedoch noch eine weitere Prise Einzigartigkeit hinzugekommen. So hat man manchmal ein Bass-Solo, einen unerwarteten Rythmus-Wechsel oder einen eingängigen Refrain, wodurch die einzelnen Lieder noch besser im Gehörgang bleiben und Ohrwurm-Charakter besitzen.

- NEWSLETTER -

Müsste ich einen Kritikpunkt suchen, fällt mir nur die kompakte Laufzeit ein. Die EP ist äußerst kurzweilig, wodurch die fast 15 Minuten wie im Flug vergehen und Lust auf mehr verursachen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alles in allem eine mehr als solide Veröffentlichung, welche nur aufzeigt, wie underrated Curselife sind. Ich hoffe, das ändert sich schnell, denn in der Band steckt verdammt viel Potential!

- Werbung -
WTF Records

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein