Home Punk Frau Mansmann...

Frau Mansmann – Therapie ::: Review (2018)

0

Frau Mansmann – Therapie (CD – Bakraufarfita Records – 2018)

Nachdem vergangenes Jahr das Album Menstruation in Stereo von Frau Mansmann erschienen ist, kommt nun die erste-Maxi-CD namens Therapie dazu. Kleines Manko direkt bei der Aufmachung: eine Plastik-Maxi-CD Hülle hätte mich sehr gefreut. Denn sonst ist wirklich alles wie in den 90ern: So gibt es gleich fünf (!) verschiedene Versionen zu dem Song Therapie!

Die Band legt erstmal, ganz klassisch, den Radio-Edit vor. Im Anschluss folgt der Tomas Tulpe-Remix. Wer ihn nicht kennt: Tomas Tulpe ist der Schlagerstar der Berliner Mitt-30-er, der erst kürzlich eine Späti-Tour gespielt hat.

Dann, Version drei, ein Cover von Inwiefern. Zur Info: Frau Mansmann Sänger und Bakraufafita Plattenboss Bönx hat in diesem Video zu dem Inwiefern Song Adolf Hipster gespielt. Da darf man auch mal für covern! Mir persönlich gefällt diese Version am besten.

Der Inkasso-RMX klingt wie von The Toten Crackhuren im Kofferraum. Bass aufdrehen und Ellenbogen aus dem Autofenster! Zum Abschluss gibt es noch den Je t’aime-Hummel Mix. Auch wieder eine eigene Variante des Stücks. Gleichzeitig auch die verwirrendste!

Alleine für die Idee der Maxi-CD hat die Band viel Lob verdient. Über Vinyl hätte ich mich mehr gefreut. Aber das wird man ja noch sagen dürfen!

Demons Run Amok - Fest

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben