Riot Bike Records dachte sich, dass es das Album „Randkultur„, das ursprünglich 2011 in ausschließlich digitaler Form erschienen ist, wert ist, auch auf physischen Tonträger zu erscheinen. Vollkommen richtig gedacht! Knapp fünf Jahre nach dem offiziellen Release von Gloomster’s „Randkultur“ ist das Album nun auch als CD erhältlich.

Wiederveröffentlichung mit Sinn

„Randkultur“ war die zweite Veröffentlichung der Eisenacher und enthält 13 Songs, die sich musikalisch irgendwo zwischen Punk-Rock, Hardcore und Crust einpendeln. Die Musik klingt also richtig wütend und die Band hatte beim Schreiben der Songs sicher ordentlich Wut im Bauch. Passend zum aggressiv aufgeladenen Sound kommen die Text auch richtig angepisst daher. Auch dort lassen Gloomster ihre Wut freien Lauf und teilen ordentlich gegen Faschos, die Gesellschaft und der vermeidlich eigenen Szene aus. Ehrlicher kann Hardcore-Punk nicht klingen.

Wie es sich für ein Rerelease gehört, kommen die Songs im neu gemixten und gemasterten Gewand daher. Sehr cool ist auch, dass für das Album die Vocals von den neuen Zweitsänger Tanio aufgenommen wurden und nun auch zwei- statt wie ursprünglich veröffentlicht einstimmig ist. Endlich hat eine Wiederveröffentlichung auch einmal wirklich Sinn und ist dazu berechtigt „erneut“ aufgelegt zu werden.


Band: Gloomster
Titel: Randkultur
Label: Riot Bike Records
Format: Album

Demons Run Amok - Fest

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben