Kein Resist To Exist Festival 2019?

Die Zukunft des berliner Kult-Festivals Resist To Exist ist derzeit äußerst ungewiss!

2

Wie die Märkische Oderzeitung (MOZ) kürzlich berichtete, steht das Resist To Exist Festival, was seit 2016 im brandenburgischen Krämmen stattfindet, auf der Kippe. Der Grund ist, dass der Landkreis einen Bauantrag fordert. Dafür müsse der Anternati-Verein, der das Resist To Exist Festival veranstaltet, ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Dieser Plan sei notwenidig, wenn auf dem gepachteten Gelände auf dem Oranienburger Weg geparkt und gezeltet wird.

Der ehemalige Kremmener Ortsvorsteher und derzeit in der Verwaltung des Landkreises sitzende Oliver Grützmacher (CDU) betonte in einem Brief an die Stadt folgendes in fetten Lettern. „Das Festival kann daher nach derzeitigem Stand der Dinge im August 2019 nicht auf dem Grundstück […] in Kremmen stattfinden“, berichtete die MOZ. Des Weiteren fordert Grützmacher, dass bis spätestens 21. Februar geklärt werde, dass das Festival nicht mehr in Kremmen stattfindet. So sind seine Worte. Er meint, dass die Ausarbeitung eines solchen Bebauungsplans wohl gut und gerne 12 Monate in Anspruch nehmen kann. Wie sein Standpunkt zu dem berliner Punk-Festival ist, ist wohl offensichtlich.

Resist To Exist 2017
Kein Sommer ohne das Resist To Exist Festival bei Berlin. Photo by Alwin Richter Photography

Unterstützt wird das Resist To Exist von beispielsweise Reiner Tiez (Sozialausschussvorsitzender der Partei Die Linke) und Eckhard Koop (parteiloser Ortsvorstand). Diese meinten, dass der Plan B für ein Resist To Exist-Festival 2019 etwa 40000€ kosten würde.

Resist To Exist Festival
Photo by Scheinwelten Photography

Die ablehnende Haltung der Stadt, trotz jährlichen Einnahmen druch das Festival und BesucherInnen, erschwert den ganzen Prozess ungemein und den Veranstaltern werden aus kuriosen Gründen erneut Steine in den Weg gelegt. Es sieht wohl oder übel schlecht aus. Jetzt heißt es Daumen drüken und hoffen, dass der Alternati-Verein eine coole Lösung findet!

Hier seht ihr den aktuellen Flyer zum Hammer-Line-Up 2019. Alternative Freiräume verteidigen, das Resist to Exist schützen! Up the DIY-Punx!

Flyer 2019
- Werbung -
Demons Run Amok
Vorheriger BeitragHappy Release Day! Diese Alben sind heute erschienen (KW 5, 2019)
Nächster BeitragPlatten der Woche mit The Loved Ones und ihren Bandmitgliedern
Ahoi! Ich bin Felix, komme aus Dresden und bin seit Mai 2017 bei AWAYFROM LIFE aktiv. Hier schreibe ich hauptsächlich Reviews und Konzertberichte, wirke bei „10 Records Worth To Die For“ mit und schreibe ab und an einen News-Artikel. Musikalisch fühle ich mich im Punk-Rock zu Hause und steh‘ da besonders auf alles was in die Rubrik „Raw’n’Dirty“ passt! Je nach Gemütslage schwankt die bpm-Anzahl. Ich bin ansonsten Student in Dresden und spiele in der Band Deep Shining High Gitarre. Ich bin gerne draußen unterwegs, gehe auf Konzerte und verbringe liebend gerne eine gute Zeit mit Leuten, die ich gerne habe. Wandern (also auf richtigen Bergen) fetzt, bouldern auch und in der Natur mal die Ruhe genießen finde ich auch schön. In diesem Sinne, UP THE PUNX!

2 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein