Kotzreiz - Nüchtern unerträglich (2020)
Kotzreiz - Nüchtern unerträglich (2020)

Kotzreiz – Nüchtern Unerträglich (CD/LP – Aggresive Punk Produktionen – 2020)

Für viele waren Kotzreiz wahrscheinlich inzwischen abgeschrieben. Die letzte Release war eine Single vor ganzen fünf Jahren und auch live sah man die Band auch fast garnicht mehr den letzten Jahren.

Elf Songs sind auf dem neuen Langspieler der Wahlberliner geworden. Der Opener Dusty ist ein schönes Intro zum zweiten Song, dem Titeltrack Nüchtern unerträglich. Die Welt ist oftmals scheiße! Flüchtlinge die im Meer ertrinken, der triste Alltag etc.

Kotzreiz

Der Song Wer ist wieder da hat den selben Inhalt wie Punkerpolizei auf dem Vorgängeralbum. Die Band erfüllt keine Erwartungen anderer, Kotzreiz macht das auf was sie Bock hat. Ob das genug „Punk“ für andere ist, juckt hier niemanden! Dazu das klassische Kotzreiz-Geknüppel. Geil!

- Newsletter -
 

Punkboys Don’t Cry ist ein Sternstück des Albums. Freundschaften, die auseinandergehen, kennt jeder. Schön besungen zu einer wunderschönen Melodie. Eine schöne und traurige Sommernummer!

Bereits 2015 kam zu Ratten im System eine Single. Der Song hat sich damals schon in Sachen Vielfalt um einiges von den andern Songs der Band abgehoben. Grandiose Gitarrenarbeit, düstere Melodien, treibende Drums und viel Geschrei. Gottseidank hat es die Nummer also auch auf das Album gepackt.

Die Antwort des Deutschpunk auf Tequila von The Champs ist Sambuca Beach. Kotzreiz überraschen mit Surfrock. Überraschend und sehr geil!

Nix zu verlieren ist wieder so eine geile Sommernummer. Sorglos und besoffen, klingt doch geil! Nix zu tun und Unsinn im Kopf. Irgendwie so ein Schulabschlussjahr-Lied, aber nur halt nicht peinlich und vollkommen unbeschwert. Bei Der räudige Aal wird die Band von Andrea von Pestpocken begleitet. Ein Elektrobeat im Hintergrund sorgt nochmal für etwas mehr Farbe auf dem Album. Es wird nochmal klargestellt, dass Übergriffigkeit und Rassismus scheiße sind.

Fazit

Kotzreiz haben wieder ein klasse Album abgeliefert. Das besondere an der Band ist nach wie vor die Unbeschwertheit und das eigentlich ganz süße Vokabular.

Das Trio ist weit mehr als eine stumpfe Saufband – wer genauer hinhört, findet bei Kotzreiz mehr Inhalt als in eine Flasche Sternburg passt! Und dafür muss man die Jungs einfach lieben.

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein