Aus Italien erreichte mich dieser Tage mal wieder ein Output aus dem Haus Timebomb Records. Das dritte Album der achtköpfigen Band Maleducazione Alcolica aus Italien liegt als Vinyl-Version vor mir, bzw. das Vinyl dreht sich auf meinem Plattenspieler. Chiacchere Da Bar heißt das gute Stück und beinhaltet zehn Songs voller Leidenschaft und Herzblut.

Maleducazione Alcolica mischen Ska, Rocksteady und Punk zu mitreißendem Rude’n’Roll. Zum Song Rude’n’Roll hat man sich mit Cippa von Punkreas auch Verstärkung dazu geholt. Das Video dazu könnt ihr euch hier ansehen:

- Newsletter -
 

Und auch zu Borghetti, der als Bonus-Track ausgewiesen ist, gibt es ein Video von den Italienern, der euch einen weiteren Einduck von der Platte verschafft:

Bis auf einer der zehn Songs auf Chiacchere Da Bar sind alle Texte italienisch. Die einzige Ausnahme ist Hometown, bei dem man sich Prominente Verstärkung in Form von Frankie McLaughlin von The Rumjacks ins Boot geholt hat.

Ein richtig gutes Album, bei dem es schade ist, dass es nur eine Spielzeit von knapp über 28 Minuten hat, eigentlich könnte man Maleducazione Alcolica viel länger zuhören. Ein schöner Sound mit angenehmen Gesang und einladenden Singalong-Parts, dabei kann ich immer noch kein italienisch. Die Instrumente sind abwechslungsreich eingesetzt und es wirkt trotz acht Musikern nicht überladen. Senza Pietà ist für mich der beste Song und mein persönlicher Anspieltipp. Aber auch alle anderen Songs sind Klasse. Wie gesagt ein Album, das man mal hervorragend laufen lassen kann. Mitsingen oder auch mittanzen kann durchaus eine Nebenwirkung sein.

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

BEWERTUNG
Rating
Vorheriger BeitragRettet Live-Musik: Aktionen gegen Clubsterben
Nächster BeitragRICHIE RAMONE im März 2020 im Metropool, Enschede
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein