Yellow Cap - Ska aus Görlitz. Datum: 20.04.2018. Fotograf: André Schulze, as-photos@gmx.de, www.as-photos.de, Tel. 0176-25420321

Seit ihrem 2018er Release Too Fucked To Go (Review) hat man nicht mehr besonders viel von der aus Görlitz stammenden Ska- und Rocksteady-Formation Yellow Cap gehört. Das ändert sich aber nun, denn mit dem Track Shut Up haben sie nun einen Song veröffentlicht, der nicht besser in diese verrückte Zeit passen könnte.

Aber lassen wir doch einmal die Band selbst sprechen:

Das ist der passende Soundtrack für die nächste Demo! Während junge Leute für das Klima, für Black Lives Matter oder die Seebrücke auf die Straße gehen, werden sie von der Politik kaum gehört und von älteren Generation belächelt, schlecht geredet oder gar erniedrigt.

Wenn alte weiße Männer (und Frauen) meinen, nur sie wären das Volk, sie wüssten wie der Hase läuft, weil er ja schon immer so lief und “früher ja nicht alles schlecht war und eigentlich ja viel besser, das lassen wir uns nicht nehmen, vor allem nicht von diesen linksgrünversifften Greta Merkel Gates Multikulti-Genderwahn-Freimaurern”.

Da muss es einfach mal gesagt oder besser ins Megaphon geschrien werden: HALTET DIE FRESSSSSSEEEEE!!!

Nun aber genug des Redens…

- NEWSLETTER -
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer noch mehr über die Band erfahren möchte, findet weitere Infos zu ihnen in unserem Interview aus dem Jahr 2018.

- Werbung -
WTF Records

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein