Foto von Anton Vichrov, zur Verfügung gestellt von Audiolith Booking
- Werbung -
Insanity

Audiolith haben eine neue Rapperin an Bord. Haszcara kommt aus Göttingen und hat schon mit Kobito, Waving The Guns und Neonschwarz zusammengearbeitet. Musikalisch hat sie aber gar nicht so viel mit dem Zeckenrap zu tun, sondern bietet eher straighten Hip-Hop, der durch seine Themen aber auch hier seinen Platz findet. So beteiligte sie sich auch an Gigoflows sehenswerten Spuck-auf-Rechts-Format mit dem Track Representa. Erste Lorbeeren gab es schon im VBT 2015, wo sie allerdings in der Zwischenrunde rausflog.

2016 wurde sie in der Quali-Runde abgelehnt, worüber sie einen Disstrack verfasste, in dem sie dem Hip-Hop-Battlerap-Contest Homphobie und Rassismus unterstellte. 2017 erschien ihre erste EP Roter Riese. Ein Beat stammt von Anarchist Academys Produzenten RIVA.

- Werbung -
HC-Punk-Umfrage

Am 14. September 2018 erscheint nun ihr Debütalbum Polaris über Audiolith. Heute präsentieren wir euch das um 15:00 Uhr veröffentlichte erste Video zum Album: Lauter Rapper, in dem sie mit dem Status Quo der männerdominierten Deutschrapszene abrechnet

- Werbung -
Demons Run Amok
 
Vorheriger BeitragSOP – Blurred Vision ::: Review (2018)
Nächster BeitragEISBERG mit neuem Song „Moving On“
Gripweed ist Wikipedianer mit Leib und Seele und das, was man gemeinhin als Musiknerd bezeichnet. Musikalisch ist er in vielen Genres beheimatet, wobei er das Exotische und Unbekannte den Stars und Sternchen vorzieht. Eine Weile bloggte er auch auf blogspot.de und war Schreiberling des leider eingestellten saarländischen Webzines Iamhavoc. nach dessen Einstellung wechselte er mit Max zu Away from Life.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein