Dirk
Dirk "Diggen" Jora
- Werbung -
WTF Records

Im Sommer 2020 hat Dirk „Diggen“ Jora, zur Überraschung vieler, Slime verlassen. Erst vergangene Woche meldete sich die Band mit ihrem neuen Sänger „Tex Brasket“ zurück und kündigte mit Veröffentlichung der neuen Single Komm schon klar auch direkt ein neues Album für 2022 an.

Der ehemalige Slime-Frontmann „Diggen“ hat nun über die sozialen Kanäle von Swiss, mit den er vor kurzem eine EP veröffentlich hat, kund getan, was er von der Fortführung der Band hält:

Statement von „Diggen“ zur Weiterführung von Slime

„Moin zusammen!
Hier mal ein paar Worte von mir zum Slime- „revival“ und dem ersten Song:

Zunächst mal: Musik ist und bleibt nunmal Geschmackssache, und über den lässt sich bekanntlich NICHT streiten! Mich holt das jetzt nicht ab, klingt irgendwie Deutschrock-mässig, aber es ist gut gemacht, und der Neue kommt bis jetzt ganz cool rüber.

Soweit könnte also alles chiko sein wenn, ja wenn man den Namen zumindest modifiziert hätte. Das da nun jemand ohne jegliche Slime-DNS demnächst auf der Bühne steht und nicht nur neues,eigenes Zeugs unter nem neuen Namen, sondern auch ACAB, Störtbeker oder „Deutschland muss sterben“ singt ist dann eben einfach nur ärgerlich! Denn das führt die politische Historie und Bedeutung dieser Band ad absurdum und beweist den Mangel an Respekt der eigenen Geschichte gegenüber.

Die gesamtgesellschaftliche Relevanz dieser Band, die sie gross gemacht hatte, das Szene-Übergreifende ist nun reduziert auf Teile des Punkbereiches. Während es der Band damals auf einzigartige Art&Weise gelungen war, die im weitesten Sinne „linke Szene“ -deren härteste musikalische Vorlieben TSS, ansonsten eher Liedermacher waren- mit der aufkommenden Punkszene und – nicht zu unterschätzen- der sich in den Startlöchern befindenden antifaschistischen Fußballfanszene zu vereinen, wird das jetzt reduziert auf irgendwie „Punk“ -die Bedeutungshoheit dieses Begriffes hat natürlich nur das Zentralorgan „plastic Bild ääh bomb“ in persona von L.Ron Philip!-. Das ist schade, wäre aber auch keine grosse Sache, wenn ja wenn eben die Sache mit dem Namen nicht wäre…So bleibt da ein sehr fader Beigeschmack von Etikettenschwindel, der nicht nötig gewesen wäre. Verpasste Chance.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

- NEWSLETTER -

Video laden

Neues Slime-Album „Zwei“ im Sommer 2022

Komm schon klar stellt die erste Single von einem neuen Album namens Zwei dar, dass dann im Sommer 2022 erscheinen wird. Weitere Infos zum Nachfolger von Wem gehört die Angst werden dann in den nächsten Tagen folgen.

Neue Besetzung von Slime

  • Vocals: Tex (Brasket)
  • Guitar/Backing Vocals: Elf
  • Guitar: Christian Mevs
  • Bass: Nici
  • Drums: Alex Schwers

Hier ein Interview, indem ihr mehr über den neuen Slime-Sänger „Tex Brasket“ erfahrt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Slime (Bandlogo)
Slime (Bandlogo)

Slime zählen mit ihrer Gründung im Jahr 1979 nicht nur zu den dienstältesten deutschsprachigen Punk-Bands, sondern auch zu den einflussreichsten. So veröffentlichten die Hamburger wegweisende Alben wie Slime 1Yankees raus oder Schweineherbst, die auch noch Jahrzehnte später als absolute Klassiker gelten. Erst im Frühjahr 2020 hatte die Band mit Wem gehört die Angst ihre Diskografie um ein weiteres Album angereichert.

Kurz nach der Veröffentlichung des neuen Albums, gab Frontmann Dirk „Diggen“ Jora bekannt, dass er Slime mit sofortiger Wirkung aus persönlichen Gründen verlassen werden und die Band mit seinem Ausstieg auch aufgelöst sei. Die restlichen Bandmitglieder ließ zunächst offen, ob und wie es mit Slime ohne Dirk weiter gehen werde. In den letzten Monaten kristallisierte sich zunehmend heraus, dass die Band auch weiter fortbestehern wird.

Wir konnten im Februar 2020 mit den Bandmitgliedern Nici, Christian und Elf ein ausführliches Interview zum neuen Album und über vier Jahrzehnten Slime führen, das ihr hier findet.

Dirk hatte sich, wie eingangs kurz erwähnt, vor wenigen Wochen musikalisch zurückgemeldet: Gemeinsam mit Swiss & Die Andern hat der ehemalige Slime-Frontmann Anfang Oktober die EP Keine Gewalt ist auch keine Lösung veröffentlicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Werbung -

6 Kommentare

  1. Schade, dass Diggen wie eine beleidigte Leberwurst Nachtritt. Er ist nicht alleine Slime!
    Und er hat die Band verlassen und nicht die anderen haben ihn rausgeschmissen. Und wenn das stimmt, was uns hier zu Ohren kam, warum er ging, dann wäre das noch viel peinlicher.
    Ich als alter Punkrocker, der die letzten Jahre so oft es ging auf den Konzerten von Slime war, freue mich wie Bolle darauf, Slime doch wieder sehen zu können.
    Zwar ohne Diggen, ist auch Schade, aber bei der geilen Stimme von Tex bin ich extrem gespannt, wie er unsere alten Lieder singt – und er, so wie viele von uns, Textsicher ist.
    Und vielleicht sollte er sein Gehör nochmal scharfen. Das ist auch Punkrock.
    Aber dein Verhalten, Diggen, das nicht Punk!
    M & H

  2. Ne Band mit neuen Schlagzeuger, Gitarrist, Bassist oder auch Triangelspeler ist alles möglich aber den Frontmann zu ersetzen geht nur dann wenn es entweder jemand aus der Band istder ihn ersetzt oder jemand der von grund auf mit der Band verwurzelt ist..
    für mich ist Slime mit dem Abschied von Diggen nicht mehr Slime und ich finde es unverschämt den Namen zu behalten…

    • Klar ist es immer „schwierig“ den Sänger auszutauschen, weil die Stimme von Diggen schon sehr markant ist. Aber seien wir mal ehrlich, die treibende Kraft hinter Slime war schon immer eher Elf als Diggen. Elf hat hauch (auf den alten Platten noch zusammen mit Stephan Mahler) fast alle Stücke geschrieben. Diggen soll mal nich so rumpinzen 😉

  3. Ich finde es total gut dass Tex bei slime mit spielt er hat es auch verdient nach so viel Pech Was er gehabt hat in Berlin kein Schwein hat ihm geholfen, er ist auch ein alter bekannter von mir Grüße aus der Bülow von Holle … Ich wünsche ihnen auf jeden Fall alles gute und viel Erfolg…

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein