Die AGGROPOP Band TERRORGRUPPE ist wieder da! Gerade befindet sich die Band auf große Live-Tour und geben den Terrorgruppe Klassiker ‚Blechdose‘ erneut zum Besten. Außerdem hat die Band ein neues Album namens ‚Tiergarten‘ für Januar 2016 angekündigt. Es war auf jeden Fall schon einmal einiges ruhiger um die Terrorgruppe. Archi „MC“ Motherfucker und Johnny Bottrop standen nahmen sich die Zeit ein Interview uns ein paar Fragen zu beantworten. Interview ab dafür!


Hallo Terrorgruppe! Wie geht’s? Habt ihr viel Stress kurz bevor am Dienstag (16. September) die Blechdose-Live Tour 2015 beginnt? Letzte Generalprobe bestanden?

Johnny Bottrop: Wir wollen zu dieser ganz besonderen Tour natürlich eine ECHTE und absolut werkgetreue Wiedergabe der „Blechdose“ Scheibe von 2002, nicht nur die Songs selber – das kriegen wir eigentlich ganz dufte hin – sondern auch die Ansagen und Zitate so original-getreu wie möglich, deswegen sind die Proben in den letzten Wochen dann eher zu sowas wie Theaterproben ausgeartet.

„MC“ Motherfucker: Tourvorbereitungen sind immer etwas stressig, aber ich sag mal, dass ist guter Stress. Die Generalprobe musste leider ausfallen, weil unser Drummer „Kid Katze“ sich 2 Tage vor Tourstart eine Lebensmittelvergiftung eingefangen hat. Wir gehen also kurzerhand unter dem Motto, „ohne Proben ganz nach oben“ auf Tour. Hat auch gestern in Hannover zum Tourauftakt ganz gut geklappt.


- Werbung -
BDHW

Einige Shows sind ja schon im Vorfeld ausverkauft! Die Vorfreude ist groß und ich persönlich freu mich auch schon riesig. Hättet ihr mit so einem Andrang gerechnet?

J.B.: Na klar.

MC: Es lief nach unseren Erwartungen. Ist ein gutes Gefühl wenn eine Band sicher gehen kann, dass ihr genug Leute zuhören.


Auf welche Shows freut ihr euch den am meisten oder ist die Vorfreude für jede Location gleich groß?

J.B.: Ich freu mich am meisten auf Dortmund, Kassel, Hannover, Dresden, Zürich, Augsburg und Aachen. … und Wien … und Karlsruhe!

MC: Yo, alle Bottrop hat recht. Aber Dresden liegt mir besonders am Herzen. Ich mag den Laden einfach ultra gern.

Neue Version von den Terrorgruppe Klassiker „Ernst August“


Wie ist es eigentlich zu der Blechdosen-Tour gekommen? Kam da erst die Idee, dass das Blechdosen Live-Album  neu aufgelegt wird (erhältlich seit 04. September) und dann anschließend die das man da gleich eine Tour draus machen könnte? Oder habt ihr das mit dem Re-Release 13 Jahre, 3 Monate und 3 Tage nach der Veröffentlichung von 2002 schon immer so geplant gehabt?

J.B.: Ich muss korrigieren: 13 Monate 13 Wochen und 13 Tage. Das war schon ein bisschen so volle Absicht.

MC: Wir wollten einfach auch mal so eine „Motto-Tour“ zu einem Album machen. Und was bietet sich besser an als ein erfolgreiches Live-Album live nachzuspielen.

J.B.: Was ist naheliegender und dumm-dreister als bei eine „Album-Motto“-Livetournee ausgerechnet das einzige Live-Album nachzuspielen?  Die Idee hat was leicht subversives Rockzirkus-Verarschendes…


Spielt ihr auf der Tour ausschließlich das Blechdose Live-Album ? Oder gibt es auch ein paar neue Songs vom kommenden Album?

J.B.: Ausschließlich „Blechdose“-Songs. Die ersten „Tiergarten“-Songs werden wir am 23. Januar in Bischofswerda live uraufführen.

Terrorgruppe - Aggropunk - Blechdose Tour
Terrorgruppe live auf der Blechdose-Tour | Pic by Philip Virus

Kommen wir gleich mal zum neuen Album. Ihr habt vor kurzem bekannt gegeben  das dieses „Tiergarten“ heißen wird und im Januar 2016 erscheinen wird. Wie kamt ihr auf den Albumtitel und das witzige Albumcover?

J.B.: Es war eine Ausstellung namens „Kultur der Affen“ im Berliner Haus der Kulturen der Welt angekündigt, genauer gesagt im Berliner Bezirk Tiergarten-Mitte, der ja auch gleichzeitig der Regierungsbezirk ist. Eine sehr interessante Ausstellung über die Sicht der Biologie auf das soziale und kulturelle Verhalten von Affen einerseits und die Verwendung des Bildes vom Affen im sozialen und kulturellen Verhalten des Menschen andererseits, speziell in Kunst und Kino des 20sten Jahrhunderts. Aber eigentlich gab`s die Idee schon eher, nämlich zu dem Zeitpunkt als der Monkey-Selfie zum ersten Mal durch das Internet geisterte.

MC: Das Bild ist einfach so toll. Tiergarten passt einfach zu allem und verbindet Songinhalte, Cover und den Herkunftsort unserer Band perfekt.


„Terrorgruppe war nie eine Deutschpunk-Band […] ich hasse diesen Begriff! Wir machen Aggropop.“

Was kann der Hörer vom neuen Album so erwarten? Den typischen Terrorgruppe Deutschpunk oder gibt es experimentelle Ausflüge? Wann gibt es die ersten Hörproben?

J.B.: Gibt es überhaupt eine typisches Terrorgruppe Album?

MC: Terrorgruppe war nie eine Deutschpunk-Band, hör auf damit, ich hasse diesen Begriff. Wir machen Aggropop und jedes unserer Alben ist typisch für uns. Bald gibts auch das erste Video.


Welche Themen behandeln die Songs? Die politische Lage spitzt sich in Deutschland momentan aufgrund der Einwanderungspolitik mehr und mehr zu. Wie seht ihr das Thema?

J.B.: Naja… weniger aufgrund der „Einwanderungspolitik“ als vielmehr aufgrund der kleinkarierten, autistischen, bornierten und dumm-spießigen Weltsicht einiger oder vieler seiner eingeborenen „Bürger“. Das Thema wird von uns einer Behandlung unterzogen. Worauf du dich verlassen kannst.

MC: Wir sind ja keine politische Band im dem Sinne, aber klar, wir werden auch auf diesem Album unter anderem gesellschaftspolitische Themen auf unsere eigen Art und Weise metaphernreich, dadaistisch, orthographisch gehandicapt oder ironisch behandeln.

Terrorgruppe - Tiergarten 2016
Terrorgruppe wird im Januar 2016 ihr neues Album ‚Tiergarten‘ veröffentlichen.

Im Februar 2016 ist die nächste große Tour angekündigt. Es scheint, dass ihr nach der Pause wieder richtig Bock habt?

J.B.: Ja. Allerdings muss ich einschränken… mir macht das Touren im Sommer viel mehr Spaß als im Winter.

MC: Proben und Spielen ist cool aber der Rest drum rum wie zum Beispiel Feiern, Reisen, Aufbauen, Abbauen, Vorbereiten, Planen, Promo und so nervt schon ganz gewaltig.


Was sind den eure derzeitigen Lieblingsplatten?

J.B.:  Pisse – erste LP, die „Verboten in Deutschland“ Compilation und alles von Death From Above 1979.

MC: KIZ– Hurra die Welt geht unter und „Repentless“ von Slayer feiern ich gerade enorm!


Was habt ihr für Pläne nach der Tour 2016? Oder lebt ihr getreu dem „No Future“-Motto?

J.B: Nach der Tiergarten-Tour: Den Proberaum endlich mal aufräumen.

MC: Mal schaun, noch ein paar Festivals im Sommer sicherlich … vielleicht ja auch eine Herbsttour?

J.B.: Wer weiss das schon jetzt?  Lasst euch mal überraschen!


Abschlussworte?

J.B.: Kommt zu den Shows (oder helft uns beim Proberaum aufräumen)!

MC: Macht mal euer Ding und hört gute Musik!

J.B.: Hört lieber viel gute Musik als viel schlechte!

Danke fürs Interview!


Ihr könnt die Terrorgruppe noch auf folgenden Shows live antreffen:

September, 2015

Sortieren »

Keine Veranstaltungen

Demons Run Amok - Fest

3 Kommentare

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben