THE CHEMIST AND THE ACEVITIES. Nein, das ist keine Split-Veröffentlichung von Bands bestehend aus Chemikern. THE CHEMIST AND THE ACEVITIES ist der Name einer Punk-Band aus Frankreich welche im Juli 2013 ihr Debutalbum mit dem ebenso grandiosen Titel „The Anarcho Surf Laboratory Co“ veröffentlicht hat. Der Albumtitel gibt also schon ein wenig Aufschluss darüber, um was es sich bei THE CHEMIST AND THE ACEVITIES handelt und welche Bedeutung der doch ein wenig verrückte Bandname hat.

THE CHEMIST AND THE ACEVITIES Debutalbum

Diese Chemiker experimentieren nicht mit Molekülen, Stoffen oder sonstigen Kram (Ich war noch nie gut in Physik…äh Chemie), sondern mit Musik. Herausgekommen ist bei diesem Experiment ein erfrischender Mix aus Garage, Surf und Anarcho-Punk. Zur Einzigartigkeit trägt auch dazu bei, dass alle Songs instrumental sind. Klingt spannend? Ist es auch! THE CHEMIST AND THE ACEVITIES lassen sich in keine Schublade stecken und kreieren ihren eigenen Sound. Der ist zwar jetzt nicht wirklich etwas was die Welt gehört haben muss und ist für den Mensch auch nicht so dringend notwendig wie beispielsweise CO² (Kohlenstoffdioxid…ha!) , aber die Songs bieten auf alle Fälle eine nette Abwechslung für Zwischendurch.

„The Anarcho Surf Laboratory Co“ enthält insgesamt 10 Songs. THE CHEMIST AND THE ACEVITIES bieten mit ihrem Debutalbum für eine gute halbe Stunde tolle facettenreiche Musik, die man nicht täglich zu hören bekommt. Die Songs würden perfekt in ein Quentin Tarantino Film reinpassen!

- Newsletter -
 

Seit Mai 2015 haben THE CHEMIST AND THE ACEVITIES eine neue EP namens „Bad Seeds” veröffentlicht. In dieser könnt ihr auf der Bandcamp-Seite der Band reinhören!

Bandcamp

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Bandcamp.
Mehr erfahren

Inhalt laden

The Chemist And The Acevities

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragDEEZ NUTS „World Is Bond“-Tour im Winter
Nächster BeitragTeni Svobody – S/T ::: Review (2015)
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein